Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball MSV-Coach Runjaic kapituliert - wieder bei Lizenz-Antrag geschlampt
Sportbuzzer Fußball MSV-Coach Runjaic kapituliert - wieder bei Lizenz-Antrag geschlampt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 02.07.2013
Kosta Runjaic ist als Trainer des MSV Duisburg zurückgetreten. Foto: Roland Weihrauch
Anzeige
Duisburg

„Schweren Herzens muss ich euch heute leider mitteilen, dass ich meine Arbeit beim MSV nicht fortsetzen werde“, wird der 41 Jahre alte Coach in einem „offenen Brief“ auf der Homepage des Vereins zitiert. Runjaic ist mit seiner Geduld am Ende, da die Duisburger nach dem Zwangsabstieg aus der 2. Fußball-Liga auch bei der Einreichung der Lizenz-Unterlagen für die 3. Liga geschlampt haben.

Der Traditionsverein hatte bereits in der vergangenen Woche sein Finanzkonzept beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) vorgelegt. Der Vorstandsvorsitzende Udo Kirmse musste allerdings einräumen, dass die Unterlagen unvollständig gewesen seien. „Was wir abgegeben haben, entspricht in Gänze nicht unbedingt den formalen Bedingungen“, sagte Kirmse der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Unter anderem sollen Unterschriften unter wichtigen Dokumenten fehlen. Außerdem muss der MSV Geld für die vom DFB vorgeschriebene Sicherheitsreserve hinterlegen können. Immerhin soll mit den Gläubigern ein Schuldenschnitt vereinbart worden sein.

Bis zum 5. Juli hat der MSV Zeit, die Aufnahme-Kriterien beim DFB für die 3. Liga zu erfüllen. Knapp drei Wochen vor dem Saisonstart sind dem Club aber die Hände bei Spielerverpflichtungen gebunden. „Um die Spieler zu verpflichten, die aus meiner Sicht gebraucht werden, spielt aktuell neben den finanziellen Möglichkeiten der Faktor Zeit die entscheidende Rolle“, schrieb Runjaic in seinem Abschiedsbrief. Jeder weitere Tag, der vergehe, mache es schwerer, seinen sportlichen Plan umzusetzen. Deshalb habe er sich eine Deadline gesetzt, „wann ich persönlich die Verantwortung für eine entsprechende Qualität im Kader und eine erfolgversprechende Saisonvorbereitung nicht mehr übernehmen kann“.

Betroffen zeigte sich MSV-Manager Ivo Grlic über den Weggang des Trainers, den er gegen Widerstände im September 2012 verpflichtet hatte und der die Duisburger aus der Abstiegszone der 2. Liga herausführte. „Meine Arbeit, die Arbeit für unser sportliches Team wird durch Kostas Entscheidung nicht einfacher“, sagte er. „Im Gegenteil: Der Druck wächst immens.“ Aufgeben komme aber nicht infrage: „MSV'ler zu sein, bedeutet immer auch, dem Druck stand zu halten, die Ärmel noch weiter aufzukrempeln und voller Elan und Zuversicht weiterzuarbeiten.“

Jedenfalls so lange es noch geht. Neben der endgültigen Absage von Runjaic hat der MSV weiterhin keinen Spieler unter Vertrag nehmen können. Laut „Kicker“ könnte möglicherweise der als U 23-Trainer eingeplante Ex-Profi Uwe Weidemann nun Coach der ersten Mannschaft werden. Aber auch das ist noch unklar. Wird dem Verein auch die Drittliga-Lizenz verweigert, droht die Insolvenz.

Runjaic-Brief

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fans rissen Luiz Felipe Scolari fast die graue Trainingskleidung vom Leib, als sich der 64-Jährige mühsam den Weg zur Ehrentribüne für die Pokalübergabe bahnte.

05.07.2013

Mit einem Fußball-Fest gegen Weltmeister Spanien hat Brasilien zum dritten Mal hintereinander den Confederations Cup gewonnen. Die Seleção besiegte im Endspiel im Maracanã-Stadion die Mannschaft von Trainer Vicente del Bosque mit 3:0 und kürte sich damit zu einem Topfavoriten für die WM 2014 im eigenen Land.

01.07.2013

Mit einer bunten Musik- und Tanzshow läutet Brasilien das Ende des Confederations Cups ein. Die Abschlussfeier vor dem Finale zwischen der Gastgeber-Mannschaft und Weltmeister Spanien am Abend im legendären Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro gibt schon einen Vorgeschmack auf die Fußball-WM.

05.07.2013
Anzeige