Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Manager Allofs hofft auf gute Premiere mit Wolfsburg
Sportbuzzer Fußball Manager Allofs hofft auf gute Premiere mit Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 18.11.2012
Klaus Allofs hofft auf einen Sieg bei seinem ersten Spiel als Manager des VfL Wolfsburg. Quelle: Emily Wabitsch
Anzeige
Sinsheim

Mit dem neuen Manager Klaus Allofs im Rücken will der VfL Wolfsburg seinen Aufwärtstrend in der Fußball-Bundesliga fortsetzen. Der VW-Club hofft bei 1899 Hoffenheim auf den dritten Sieg im vierten Spiel unter Interimstrainer Lorenz-Günther Köstner.

Allofs nimmt zum ersten Mal seit 13 Jahren nicht auf der Bank seines bisherigen Clubs Werder Bremen neben Thomas Schaaf Platz. „Ich bin gespannt, was diese Mannschaft leisten kann. Aber wenn sie mich nach meinem Gefühl fragen, dann sage ich: Das sieht gut aus“, sagte der 55-Jährige vor der Partie in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena.

Mittelfeldstar Diego kehrt an den Ort zurück, wo er vor anderthalb Jahren mit seiner Flucht aus der Teambesprechung für Furore sorgte. Der Brasilianer war danach ein Jahr zu Atlético Madrid verbannt worden, jetzt ist er wieder Leistungsträger bei den „Wölfen“. „Ich habe daraus gelernt, bin reifer geworden, gehe mit ähnlichen Dingen anders um“, sagte der 27-Jährige. Zuletzt hatte er mit einem „Doppelpack“ beim 3:1 gegen Bayer Leverkusen geglänzt, jetzt will er die Mannschaft ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle führen.

Auch Allofs setzt große Hoffnungen in Diego: „Er war in Bremen ein außergewöhnlicher Spieler und ein wichtiger Baustein, damit Werder große Erfolge feiern konnte.“ Gegen Hoffenheim dürfte die selbe Startelf auflaufen wie in bislang allen vier Pflichtspielen unter Köstner. „Wir wollen jetzt möglichst eine Serie starten“, sagte der VfL-Coach.

Die Kraichgauer haben die schlechteste Abwehr der Liga (23 Gegentore) und erst drei Siege in elf Spielen aufzuweisen. Trainer Markus Babbel muss erneut die Innenverteidigung umbauen, da Marvin Compper gesperrt ist. Dafür soll der französische Routinier Matthieu Delpierre nach drei Spielen verletzungsbedingter Pause wieder einsatzbereit sein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 1. FC Kaiserslautern arbeitet weiter am Unternehmen Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga.

17.11.2012

In der 2. Fußball-Bundesliga hat sich der 1. FC Köln auswärts 2:0 gegen 1860 München durchgesetzt. Energie Cottbus war in Kaiserslautern angetreten und 0:1 unterlegen.

17.11.2012

Der 1. FC Kaiserslautern arbeitet weiter am Unternehmen Wiederaufstieg. Der Bundesliga-Absteiger gewann am Abend das Spitzenspiel gegen Energie Cottbus mit 1:0.

17.11.2012
Anzeige