Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Nach Krawallen: BVB will sich Ende kommender Woche äußern
Sportbuzzer Fußball Nach Krawallen: BVB will sich Ende kommender Woche äußern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 28.10.2013
Anzeige
Dortmund

Nach den Samstags-Krawallen von BVB-Fans bei Schalke 04 in Gelsenkirchen will sich Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund mit der Aufarbeitung Zeit lassen. Die BVB-Verantwortlichen hatten die Ausschreitungen ihrer „Fans“ schon am Wochenende mit deutlichen Worten verurteilt. Die Partie war erst mit fünfminütiger Verspätung angepfiffen worden, weil im Gäste-Fanblock der Veltins-Arena auf Schalke kurz vor 15.30 Uhr Feuerwerkskörper gezündet worden waren. Knall- und Leuchtkörper flogen auf das Spielfeld und in die Ränge.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Nationalspieler Marco Reus sieht seine Leistungsfähigkeit im DFB-Team und beim Bundesligisten Borussia Dortmund noch nicht ausgeschöpft.

„Ich möchte mein Limit weiter nach oben schrauben.

28.10.2013

Nach den Fan-Ausschreitungen vom Wochenende wird der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes sowohl ein Ermittlungsverfahren gegen Borussia Dortmund als auch gegen Energie Cottbus einleiten.

28.10.2013

Der hinter den Kulissen bereits schwelende Machtkampf um die künftige Führungsrolle bei der FIFA bringt immer neue Ideen für WM-Reformen hervor.

28.10.2013
Anzeige