Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Reus: „Möchte mein Limit weiter nach oben schrauben“
Sportbuzzer Fußball Reus: „Möchte mein Limit weiter nach oben schrauben“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 28.10.2013
Marco Reus (r) möchte sich stetig weiterentwickeln. Foto: Bernd Thissen
Anzeige
Dortmund

Fußball-Nationalspieler Marco Reus sieht seine Leistungsfähigkeit im DFB-Team und beim Bundesligisten Borussia Dortmund noch nicht ausgeschöpft.

„Ich möchte mein Limit weiter nach oben schrauben. Und bei diesem Prozess bin ich noch nicht am Ende“, sagte Reus dem Fachmagazin „Kicker“. Für ihn habe es Vorrang, sich stetig weiterzuentwickeln.

In seiner Vereinsmannschaft sieht Reus bereits ein gewachsenes Potenzial. „Als Team haben wir noch einmal enorme Fortschritte gemacht“, äußerte der 24-Jährige. „Wir sind vom Kopf her viel stärker geworden. Wir wissen: Wenn wir unser Potenzial abrufen, gewinnen wir die Spiele auch.“ Reus ist überzeugt: „Wenn wir die hundert Prozent abrufen, die der Trainer von uns fordert, sind wir richtig schwer zu schlagen.“

Für die WM 2014 sieht Reus ein gemeinsames Ziel der Nationalmannschaft: „Weltmeister zu werden. Es gibt noch ein paar Stellschrauben, an denen wir drehen müssen, aber dafür bleibt bis zum Beginn des Turniers noch genug Zeit. Wir werden in Brasilien topfit und hochmotiviert sein.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den Fan-Ausschreitungen vom Wochenende wird der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes sowohl ein Ermittlungsverfahren gegen Borussia Dortmund als auch gegen Energie Cottbus einleiten.

28.10.2013

Der hinter den Kulissen bereits schwelende Machtkampf um die künftige Führungsrolle bei der FIFA bringt immer neue Ideen für WM-Reformen hervor.

28.10.2013

Helmut Schulte soll neuer Manager von Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf werden. Das berichtet „Bild“-Online. Der 56-Jährige frühere Trainer von Schalke 04 und des FC St.

28.10.2013
Anzeige