Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Schweinsteiger: FCB-Spitze zusammen mit Lahm & Müller
Sportbuzzer Fußball Schweinsteiger: FCB-Spitze zusammen mit Lahm & Müller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:03 29.10.2013
Das zukünftige Führungs-Trio beim FC Bayern: Schweinsteiger (l), Lahm (M) und Müller (r). Foto: Friso Gentsch
Anzeige
München

Bastian Schweinsteiger hat schon einmal über die mögliche Führung des FC Bayern München in drei Jahrzehnten sinniert.

„Es wäre schon witzig, wenn in 30 Jahren Philipp Lahm, Thomas Müller und ich anstatt Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge die Regie bei Bayern führen würden. Thomas würde viel nach außen reden und Philipp und ich entscheiden, was passiert“, sagte der Fußball-Nationalspieler in einem Interview von Sport1.

Konkrete Pläne, wie es nach dem Ende seines bis zum 30. Juni 2016 laufenden Vertrages weitergehen soll, hegt der Mittelfeldakteur keine. „Mal schauen, was passiert. Man kann schwer vorhersagen, was in drei Jahren ist. Ich habe noch große Ziele mit Bayern. National alles zu erreichen, aber auch das zu schaffen, was noch keiner Mannschaft vorher gelungen ist - die Champions League zu verteidigen“, erklärte Schweinsteiger.

„Jetzt mit dem neuen Trainer sehe ich durchaus die Chance, den Titel zu verteidigen. Ich bin jetzt 29 Jahre alt und fühle mich gut, auch wenn ich hoffe, dass es mit meinem Sprunggelenk noch ein bisschen besser wird“, sagte der 100-malige Nationalspieler. „Ich habe immer versucht für den FC Bayern das Maximale rauszuholen und vielleicht auch manchmal auf das eigene Wohl verzichtet. Das werde ich immer tun, solange ich das rote Trikot trage.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kevin-Prince Boateng hat ohne Beeinträchtigungen mit der Mannschaft des FC Schalke 04 trainiert und damit neue Zweifel an seinem Fitnesszustand zerstreut.

30.10.2013

Eine verpasste Chance oder gar den Beginn einer Krise wollte sich Kosta Runjaic gar nicht erst einreden lassen.

29.10.2013

Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen weiteren Dämpfer einstecken müssen.

29.10.2013
Anzeige