Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball „Spiegel“: Schwarze Kasse und Stimmenkauf bei WM-Vergabe
Sportbuzzer Fußball „Spiegel“: Schwarze Kasse und Stimmenkauf bei WM-Vergabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 16.10.2015
Anzeige
Frankfurt

Für den Zuschlag der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland soll nach einem unbestätigten Bericht des „Spiegels“ Geld aus einer schwarzen Kasse des Bewerbungskomitees geflossen sein. Wie das Nachrichtenmagazin online ohne Nennung von Quellen berichtet, sollen vier entscheidende Stimmen aus dem FIFA-Exekutivkomitee gekauft worden sein. Der DFB hatte zuvor Ungereimtheiten rund um eine Zahlung in Höhe von 6,7 Millionen Euro an die FIFA eingeräumt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für UEFA-Chef Michel Platini wird es eng. Im eigenen Lager bröckelt die Unterstützung für den Franzosen immer mehr. Als erster Verband verweigert die englische FA Platini die Unterstützung im Rennen um die FIFA-Präsidentschaft.

18.10.2015

Noch in der Vorsaison waren Herthas Top-Begegnungen „die Spiele im Abstiegskampf“, sagt Trainer Pal Dardai. Der Ungar hat Mut, Erfolg und das Lächeln zurückgebracht. Auf Schalke gibt's nun ein echtes Topspiel. Es gibt viele Gründe für den Hertha-Frühling im Herbst '15.

18.10.2015

Leipzig ist auswärts noch ungeschlagen. Und diese Serie wollen die Sachsen auch beim Spitzenreiter VfL Bochum ausbauen. Die Chancen seien da, so Leipzigs Coach Ralf Rangnick. Doch erster Anwärter auf den Sieg seien andere.

18.10.2015
Anzeige