Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Uruguay-Kapitän Lugano warnt vor Neymar-Schwalben
Sportbuzzer Fußball Uruguay-Kapitän Lugano warnt vor Neymar-Schwalben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 26.06.2013
Diego Lugano heizt die Stimmung vor dem Spiel gegen Brasilien ein wenig an. Foto: Iván Franco
Anzeige
Belo Horizonte

Der Verteidiger warnte Schiedsrichter Enrique Osses vor möglichen Schwalben von Superstar Neymar. „Neymar ist ein Leichtgewicht. Er kann auf den Boden fallen und ein Foul vortäuschen. Wir müssen wachsam sein“, sagte Lugano.

Neymar war in der Gruppenphase der am häufigsten gefoulte Spieler. 18-mal sprachen die Schiedsrichter dem Mittelfeldspieler einen Freistoß zu, dahinter folgte der Italiener Mario Balotelli (17). Neymar teilte aber auch aus, mit 13 Fouls ist er ebenfalls Führender der Statistik.

FIFA-Spielerstatistik

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der türkische Vizemeister Fenerbahçe Istanbul und Stadtrivale Besiktas sind vorerst von der europäischen Fußball-Bühne verbannt. Die Kontroll- und Disziplinarkammer der UEFA verhängte die Urteile im Manipulationsskandal der Saison 2010/2011. Demnach darf Fenerbahçe an den drei nächsten UEFA-Vereinswettbewerben nicht teilnehmen.

26.06.2013

Der türkische Vizemeister Fenerbahçe Istanbul und Stadtrivale Besiktas sind vorerst von der europäischen Fußball-Bühne verbannt.Demnach darf Fenerbahçe an den drei nächsten UEFA-Vereinswettbewerben, für die sich der Verein qualifiziere, nicht teilnehmen.

25.06.2013

Die UEFA hat die beiden türkischen Topvereine Fenerbahçe und Besiktas Istanbul vorerst aus allen europäischen Wettbewerben ausgeschlossen. Der Tabellenzweite Fenerbahçe dürfe an den drei nächsten UEFA-Vereinswettbewerben, für die sich der Verein qualifiziere, nicht teilnehmen, erklärte die Europäische Fußball-Union.

26.06.2013
Anzeige