Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Van der Vaart will den Problemen trotzen
Sportbuzzer Fußball Van der Vaart will den Problemen trotzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 04.01.2013
Rafael van der Vaart will alles geben, um für den HSV Top-Leistungen abzuliefern. Foto: Axel Heimken
Anzeige
Hamburg

„Ich kann nur versprechen, dass ich alles geben werde, um für meinen Verein Top-Leistungen abzuliefern. Die Fans werden den alten Rafael sehen. Auch wenn ich private Probleme habe“, sagte der 29 Jahre alte HSV-Spielmacher der „Bild“-Zeitung. Und versprach: „Ich habe viele Fehler gemacht, aber ich komme da raus.“

Am Vortag war bekanntgeworden, dass sich der Mittelfeldspieler und die RTL-Moderatorin auseinandergelebt hatten. Sohn Damian (6) bleibt bei Mama Sylvie in der Hamburger 400 qm-Wohnung, Rafael wird sich nach der Rückkehr aus dem am Mittwoch angetretenen und zehn Tage dauernden Trainingslager in Abu Dhabi eine neue Bleibe suchen.

Vom HSV, der sich zu der „privaten Angelegenheit“ nicht weiter äußern möchte, erhält der von einer Oberschenkelverletzung genesene Profi volle Unterstützung. „Gott sei Dank lenkt der Fußball sehr ab“, sagte Trainer Thorsten Fink. „Wenn ich ihm helfen kann, werde ich das tun.“ Und Mitspieler Marcell Jansen betonte: „Das sind private Dinge, die ich nicht weiter kommentieren möchte. Klar ist aber, dass wir Rafael unterstützen werden, wenn er unsere Hilfe braucht.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Marko Marins Startelf-Debüt in der Premier League hat sich der FC Chelsea kräftigt blamiert. Der Champions-League-Sieger kassierte gegen das Liga-Schlusslicht Queens Park Rangers eine überraschende 0:1 (0:0)-Heimpleite.

03.01.2013

Knapp zwei Wochen nach seiner Krebsoperation hat Tito Vilanova, Trainer des FC Barcelona, ein überraschend schnelles Comeback gefeiert. Der 44-Jährige habe das Abendtraining des spanischen Fußball-Tabellenführers geleitet, teilte der Club auf seiner Homepage mit.

03.01.2013

Verschlafen hatte keiner. Am frühen Mittwochmorgen entschwebten die Fußballstars des FC Bayern einmal mehr mit guten Vorsätzen und hohen Zielen für das neue Jahr aus dem winterlichen München in den über 20 Grad warmen Wüstenstaat Katar.

03.01.2013
Anzeige