Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Wieder Tränengas nach EM-Spiel - England-Wales zunächst friedlich
Sportbuzzer Fußball Wieder Tränengas nach EM-Spiel - England-Wales zunächst friedlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 16.06.2016
Anzeige
Paris

Neue Zusammenstöße mit englischen Fans verstärken die Sorgen vor weiteren Ausschreitungen bei der Fußball-EM. Die Behörden in der nordfranzösischen Stadt Lille sprachen nach dem Tränengaseinsatz der Polizei von „extrem punktuellen Scharmützeln“ nach dem Spiel Russland gegen Slowakei. Im nahegelegenen Lens boten die Behörden 1400 Polizisten und Gendarmen auf, um Krawalle rund um das britische EM-Duell England gegen Wales zu verhindern. Auch für das als Risikopartie eingestufte deutsche EM-Spiel gegen Polen am Abend gelten verschärfte Sicherheitsvorkehrungen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Ist seid nicht alleine, hinter euch stehen 80 Millionen“: Max Giesinger textet seinen Liebessong „80 Millionen“ etwas um, legt den TV-Kommentar zum WM-Siegtor 2014 drunter und landet damit den bislang größten EM-Hit.

23.06.2016

Der Schock über die 1:7-Niederlage gegen Deutschland bei der WM im eigenen Land sitzt in Brasilien immer noch tief. Seither scheint nichts zu gelingen, bei der Copa América schied die Seleção schon in der Vorrunde aus. Nun soll es Brasiliens Meister-Trainer richten.

18.06.2016

Fußball-Nationalspieler Max Kruse plant seinen Abschied beim VfL Wolfsburg. Der von Bundestrainer Joachim Löw nicht für die EM nominierte Offensivspieler hat eine ...

17.06.2016
Anzeige