Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Zeitung: Messi zahlt zehn Millionen Euro Steuern nach
Sportbuzzer Fußball Zeitung: Messi zahlt zehn Millionen Euro Steuern nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 25.06.2013
Lionel Messi soll Steuern nachgezahlt haben. Foto: Toni Albir
Barcelona

Der Torjäger des FC Barcelona habe ergänzende Steuererklärungen für die Jahre 2010 sowie 2011 abgegeben und die Summe in den vergangenen Tagen eingezahlt, berichtete das Blatt. Die angesehene Zeitung berief sich auf Informationen aus gut unterrichteten Kreisen.

Die spanische Justiz ermittelt gegen den Weltfußballer, der am Montag 25 Jahre alt wurde, und gegen dessen Vater Jorge Horacio Messi wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung. Die Argentinier sollen in den Jahren 2007, 2008 und 2009 dem Fiskus insgesamt 4,1 Millionen Euro vorenthalten haben. Die Justiz gab zu verstehen, dass die Ermittlungen auf die Jahre 2010 und 2011 ausgeweitet werden könnten.

Die freiwillige Steuernachzahlung für 2010 und 2011 könne bedeuten, dass Messi versuche, auch für die Zeit von 2007 bis 2009 eine einvernehmliche Lösung mit dem Finanzamt zu finden, berichtete die in Barcelona erscheinende Zeitung. Die Justiz hatte in der vorigen Woche offiziell Ermittlungen gegen Messi und dessen Vater aufgenommen. Das Messi-Lager wies den Vorwurf der Steuerhinterziehung zurück.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Josep „Pep“ Guardiola hat sich hocherfreut über seine Aufgabe als neuer Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München gezeigt. „Heute ist ein Geschenk, ist ein Glück, nicht nur hier zu sein, sondern auch dass Bayern München überhaupt daran gedacht hat, dass ich hier sein konnte“, sagte der Spanier bei seiner Vorstellung in der Allianz Arena.

24.06.2013

Tempo, Tore, Perfektion: Nach der Rückkehr aus Brasilien wird sich Joachim Löw so seine Gedanken machen. Was der Bundestrainer auf der Inspektionsreise zum Confed Cup zu sehen bekam, war nicht zu erwarten gewesen.

25.06.2013

Eingehüllt in große brasilianische Fahnen schlichen Tahitis tapfere Fußball-Helden über den Rasen der Pernambuco-Arena von Recife. Mit dem Abpfiff des letzten Vorrundenspiels gegen Uruguay schien alle Kraft aus den Toa Aito (Starken Kriegern) gewichen zu sein.

25.06.2013