Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Cougars Cougars gewinnen 29:22 bei den Rostock Griffins
Sportbuzzer Lübeck Cougars Cougars gewinnen 29:22 bei den Rostock Griffins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 05.08.2018
Der entscheidende Touchdown der Cougars. Quelle: Axel Wronowski
Rostock

Dabei hatte Cougars-Cheftrainer Mark Holtze vor der Partie noch gefürchtet, dass er mit seinem Team nicht gut durch die lange Pause gekommen sei. Doch die Berglöwen zeigten vor 1410 Zuschauern - darunter gut 100 sehr lautstarke Fans aus Lübeck - sofort, dass die die sechs Wochen ohne Spiel sehr gut verkraftet haben. In der ersten Angriffsserie arbeiteten sie sich konsequent übers Feld. Am Ende war es Quarterback Taylor Watkins, der mit einem 5-Yard-lauf für den ersten Touchdown der Partie sorgte. Und Jan-Earl Beekhuis legte mit einer gelungenen Conversion noch zwei Punkte zum 8:0 für die Lübecker drauf.

Rostock antwortete mit einem Field Goal zum 3:9. Dann übernahmen beide Abwehrreihen die Kontrolle. Offensiv gelang nicht mehr viel. Doch 45 Sekunden vor der Pause schlugen die Hausherren zu, Cortez Barber sorgte mit einem 30-Yards-Touchdown-Catch für die 9:8-Führung für die Griffins.

Cougars mit besserem Start

Nach dem Wechsel waren es aber wieder die Lübecker, die den besseren Start erwischten. Nach einen schlechten Punt der Hausherren brachte Lennart Stolina die Berglöwen mit einem 5-Yard-Catch 14:9 in Führung. Und Jamie Dale legte nach, fing einen 27-Yards-Pass von Watkins - 21:9 für die Lübecker. Aber Rostock schlug umgehend zurück, Timothy Hayes trug den folgenden Kickoff direkt zum Touchdown zurück. Nur noch 21:16 für die Gäste. Und nun legten die Griffins nach, gingen durch einen Touchdown von Christopher Andrews 22:21 in Führung. Der anschließende Zwei-Punkte-Versuch misslang aber.

So hatten die Cougars noch gut fünf Minuten Zeit, die Partie ein weiteres Mal zu drehen. Das Team von Mark Holtze brauchte nur gut zwei Minuten, um übers Feld zu marschieren und durch einen 2-Yard-Lauf von Jamie Dale und eine gelungene Zwei-Punkt-Conversion von Watkins mit 29:22 in Front zu bringen. Die Rostocker versuchten alles, kamen der Berglöwen-Endzone noch einmal bedrohlich nah - doch dann war es US-Verteidiger Donald Smith, der in der Defense aushalf und einen Pass des Rostocker Spielmachers Christopher Andrews abfing. Diese Chance ließ sich die Offense der Berglöwen nicht mehr entgehen, brachte den fünften Saisonsieg im neunten Spiel unter dem Jubel der mitgereisten Lübecker Fans nach Hause.

Axel Wronowski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!