Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Cougars Cougars punktlos in Düsseldorf
Sportbuzzer Lübeck Cougars Cougars punktlos in Düsseldorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:20 16.06.2018
Cougars-Quarterback Taylor Watkins (l.) warf im Rückspiel bei den Düsseldorf Pantherd drei Interceptions. Quelle: Foto: 54°
Düsseldorf

Solide spielen, keine zu großen Risiken im Angriff eingehen, dumme Fehler vermeiden – so wollten die Berglöwen die Partie beim ungeschlagenen Spitzenreiter angehen. Doch der Plan ging nicht einmal 60 Sekunden auf. Gleich der erste Pass von Taylor Watkins landete auf Höhe der Mittellinie in den Händen eines Düsseldorfer Abwehrspielers, der den Ball bis kurz vor die Lübecker Endzone zurücktragen konnte. Den Rest erledigte US-Runningback Michael Madkins mit einem Touchdown-Lauf über 5 Yards zur 7:0-Führung für die Panther.

Spitzenreiter Düsseldorf Panther war für die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars am Ende eine Nummer zu groß. Das Team von Trainer Mark Holtze hielt beim sechsfachen deutschen Meister dank einer starken Defense zwar gut mit, musste sich am Ende aber 0:13 geschlagen geben.

Die Cougars-Offense zeigte sich von dem Fehlstart zunächst unbeeindruckt, konnte in der nächsten Angriffssequenz erstmals an die Panther-Endzone anklopfen. Im vierten Versuch gingen die Berglöwen an der 25-Yard-Line gegen die beste Defense der Liga (im Schnitt nur 6,8 zugelassene Punkte pro Partie) bereits volles Risiko – wurden für ihren Mut aber nicht belohnt. Der Pass von Watkins auf Mike Kresowaty war einen Tick zu lang.

Die Panther gingen im zweiten Quarter dagegen auf Nummer sicher: Tobias Jarmuzek verwandelte ein Field Goal aus 30 Yards Entfernung zur 10:0-Führung. Die Lübecker Defense präsentierte sich in der Folge deutlich besser, bekam das Laufspiel der Panther immer besser in den Griff und zwang die Gastgeber mehrfach zum Punten – nur konnte die Cougars-Offense kein Kapital daraus schlagen, so dass es mit 0:10 in die Kabinen ging.

Größtes Problem für Cougars-Cheftrainer Mark Holtze war auch in Düsseldorf wieder die Tatsache, dass sein Team praktisch keinen Raumgewinn per Laufspiel erzielen konnte – zumal mit Jamie Dale auch noch der beste Lübecker Runningback nach seiner Leistenverletzung aus dem Langenfeld-Spiel nur zuschauen konnte. So blieb der Berglöwen-Offense fast nur das Passspiel – und darauf war die starke Panther-Defense bestens vorbereitet. In der ersten Angriffsserie nach der Pause konnten sich die Lübecker zwar weit in die Düsseldorfer Hälfte vorarbeiten, doch im entscheidenden Moment war wieder Florian Hölsken zur Stelle. Kurz vor der Panthers-Endzone fing er zum zweiten Mal einen Pass von Cougars-Spielmacher Watkins ab.

Doch auch dem Düsseldorfer Angriff gelang bei einsetzendem Regen nicht viel. Erst 4:36 Minuten vor dem Ende erhöhte Düsseldorfs Kicker Jarmuzek mit seinem zweiten Field Goal aus 27 Yards Entfernung auf 13:0.

Cougars-Headcoach Holtze probierte noch einmal alles, brachte Steven Young für Watkins auf der Quarterback-Position. Doch auch er kam nur in die Nähe der Panther-Endzone, dann griff wieder Hölsken zu – und sorgte mit seiner dritten Interception des Tages dafür, dass die Lübecker punktlos heimreisen mussten.

Kommenden Sonnabend wartet die nächste schwere Aufgabe. Dann kommen die Elmshorn Fighting Pirates zum letzten Spiel vor der Sommerpause auf den Buniamshof – die Partie wurde auf 16.30 Uhr vorverlegt, um dem Fußball-WM-Spiel Deutschland gegen Schweden aus dem Weg zu gehen.

GFL 2 Nord

Elmshorn Pirates - Paderborn Dolph. 57:34

Langenfeld L. - Solingen Paladins 17:71

Düsseldorf Panther - Lübeck Cougars 13:0 

1.

Düsseldorf Panth.

7

170:41

14:0

2.

Elmshorn F. Pirates

7

320:230

10:4

3.

Rostock Griffins

6

195:152

8:4

4.

Solingen Paladins

7

247:158

8:6

5.

Lübeck Cougars

7

125:176

6:8

6.

Langenfeld Longh.

6

130:193

4:8

7.

Berlin Adler

6

91:209

2:10

8.

Paderborn Dolph.

8

159:278

2:14 Nächste Spiele: Sa., 16.30: Lübeck Cougars - Elmshorn Fighting Pirates; 17.00: Rostock - Langenfeld; 18.00: Solingen - Berlin.

Axel Wronowski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem so dringend benötigten Last-Minute-Sieg über Langenfeld vergangene Woche fahren die Footballer der Lübeck Cougars heute ohne Druck zu den Düsseldorf Panthern. Kampflos geschlagen geben wollen sie sich dem Zweitliga-Spitzenreiter aber nicht.

15.06.2018

Riesen-Jubel und Erleichterung bei den Cougars. Vor 722 Zuschauern auf dem Buniamshof holte sich der Lübecker Football-Zweitligist nach einer dramatischen Partie über 2:50 Stunden mit 22:21 gegen die Langenfeld Longhorns nach drei Niederlagen in Serie den so wichtigen dritten Saisonsieg.

09.06.2018

Er gehörte als Darsteller in der Seifenoper „Verbotene Liebe“ und Moderator der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ einst zu den bekanntesten Gesichtern in der deutschen TV-Landschaft. Jetzt verstärkt Carsten Spengemann (45) die Lübeck Cougars – als Stadionsprecher.

05.06.2018