Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden 144. Deutsches Derby mit 19 möglichen Startern
Sportbuzzer Sport im Norden 144. Deutsches Derby mit 19 möglichen Startern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 02.07.2013
19 mögliche Starter für 144. Deutsches Derby gemeldet. Foto: Axel Heimken/Archiv
Anzeige

Am Mittwoch wird das Starterfeld des Rennens um das begehrte Blaue Band nach der endgültigen Starterangabe dann definitiv feststehen. Das Derby ist mit insgesamt 770 000 Euro dotiert und das wichtigste Rennen der deutschen Turf-Saison.

In Probably aus Norwegen und Tres Blue aus Frankreich starten zwei ausländische Pferde im Derby, für das am Montag trotz anderslautender Vorankündigung kein Pferd aus England nachgemeldet wurde. Alle 19 im Rennen verbliebenen Pferde besitzen schon seit dem Meldeschluss im November 2012 ihre Startberechtigung.

Top-Favorit auf den Sieg im Blauen Band ist Ivanhowe aus dem Gestüt Schlenderhan, der der 1869 gegründeten und damit ältesten privaten Vollblut-Zuchtstätte Deutschlands den 19. Derbysieg bescheren kann. Mit je drei Startern sind bei den Trainern Titelverteidiger Mario Hofer (Krefeld), Champion-Coach Roland Dzubasz (Berlin) und Peter Schiergen (Köln) im Rennen vertreten.

Derby-Starter

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hakan Calhanoglu vom Bundesligisten Hamburger SV peilt mit Gastgeber Türkei das Viertelfinale bei der WM der U 20-Fußballer an. „Wir wachsen als Team und werden stärker“, sagte Spielgestalter Calhanoglu vor dem Achtelfinale an diesem Dienstag (21.00 Uhr) in Gaziantep gegen Frankreich.

02.07.2013

Der HSV-Vorstandsvorsitzende Carl Edgar Jarchow hat beim Trainingsauftakt des Fußball-Bundesligisten zum ersten Mal die Europa League als klares Ziel ausgegeben.

02.07.2013

Der Saisonauftakt in der 3. Fußball-Liga zwischen Hansa Rostock und Holstein Kiel wird live im NDR Fernsehen zu sehen sein. Der Sender teilte mit, dass er das Heimspiel des FC Hansa gegen den Aufsteiger aus Kiel am 20. Juli (14.00 Uhr) live überträgt und auch im Internet-Live-Stream zeigt.

02.07.2013
Anzeige