Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden 7. KM-Titel in Folge für FC Anker
Sportbuzzer Sport im Norden 7. KM-Titel in Folge für FC Anker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 16.09.2013

In der Altherrenmeisterschaft 2013 sind am Wochenende die ersten Entscheidungen gefallen. Mit einem 2:1-Sieg gegen die SG Carlow (Tore: Andre Priebe/Dirk Taflo —Danilo Köhler) gegen die SG Carlow machte der FC Anker am vorletzten Spieltag seinen siebten Meistertitel in der Kreisoberliga in Folge vorzeitig perfekt. Selbst eine Niederlage gegen Vizemeister Bad Kleinen am letzten Spieltag würde nichts mehr daran ändern. Die Carlower, die damit auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht sind, müssen derweil vor dem Saisonfinale am nächsten Freitag gegen die TSG Warin um den Klassenerhalt zittern. Der Poeler SV steht als erster Absteiger bereits fest. Den Carlowern hilft dabei allerdings nur ein Sieg. Gleichzeitig muss zudem der Mecklenburger SV sein Nachbarschaftsduell gegen SG Groß Stieten verlieren.

Der Mecklenburger SV stieß nämlich durch einen 3:1-Sieg gegen Eintracht Schwerin auf den achten Platz und damit ans rettende Ufer vor. Dieser Sieg hatte allerdings merkwürdige Begleitumstände, denn die interessierten Zuschauer waren umsonst ins Stadion an der Mühle gekommen. Die Ansetzung lautete zwar MSV gegen Eintracht Schwerin, doch offenbar hatte der Verband ein Urteil des Sportgerichtes vergessen. Da die Dorf Mecklenburger im Hinspiel in Schwerin nicht angetreten waren, mussten sie nun im Rückspiel erneut in Schwerin antreten. Während sich die MSV-Kicker auf die Abfahrt in die Landeshauptstadt vorbereiteten, traten die Schweriner gleichzeitig die Reise nach Dorf Mecklenburg an. In Dorf Mecklenburg bereits angekommen, machten sich wenig später beide Mannschaften auf den Weg nach Schwerin und trugen dort das Punktspiel aus.

In der Kreisliga steht der Neumühler SV nach den 3:0-Urteilen gegen den Grevesmühlener FC und SKV Bobitz als Meister fest. Im Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz hat der SV Klütz nach seinem 13:1-Kantersieg gegen Rehna die besten Karten in der Hand, nicht zuletzt dank der Schützenhilfe des FC Schönberg, der dem bisherigen Zweiten Post Wismar ein 1:1 abtrotzte. Die Klützer haben vor dem letzten Spieltag, am Freitag müssen sie zu Fortuna Grevesmühlen, nun einen Zähler Vorsprung vor der Wismarer Post-Elf. Die muss zum einen auf Fortunas Schrittmacherdienste hoffen und zum anderen das Heimspiel gegen Kreisligameister Neumühle gewinnen. Anstoß am kommenden Freitag ist bereits um 17.30 Uhr. Für Fortuna ist es die Generalprobe für den Schlusspunkt der Saison. Der findet am 3. Oktober in Kirchdorf auf der Insel Poel statt. Im Pokalendspiel trifft dann Fortuna auf den SV Bad Kleinen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Verbandsliga: Breitenfelder SV — FC Dornbreite II 2:0 (1:0). In einem Duell zweier gleichwertiger Teams machten die Hausherren im ersten Durchgang zunächst viel Betrieb und hatten, ...

16.09.2013

VfL Tremsbüttel - Möllner SV 5:1 (2:0). Im Duell der Aufsteiger hatten sich die Gastgeber nach der 3:8-Schlappe gegen Grönau viel vorgenommen und konnten nach fünf ...

16.09.2013

Springreiter Lars Bak Andersen gewinnt den Großen Preis von Schleswig-Holstein und wird erstmals Landesmeister. Alexandra Bimschas (Schenefeld) verteidigt Dressur-Titel.

16.09.2013
Anzeige