Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden 77 Teilnehmer beim Cap-Arcona-Lauf auf Poel
Sportbuzzer Sport im Norden 77 Teilnehmer beim Cap-Arcona-Lauf auf Poel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 11.09.2018
Start über 11,2 Kilometer des Cap-Arcona-Gedenklaufes auf der Insel Poel. Quelle: Foto: Frank Peter Reichelt
Poel

Den Hauptlauf des Cap-Arcona-Laufes auf der Insel Poel gewannen bei den Herren Matthias Kögel und bei den Frauen Ariane Stapusch – beide aus Wismar.

Der Poeler SV wird in diesem Jahr 95 Jahre alt und er kann auf auf viele sportliche Aktivitäten und Höhepunkte zurückblicken. Seit 1981 gibt es den Cap-Arcona- Lauf, der zehnte Lauf fand 1995 statt und seitdem ist er nicht mehr aus dem Wettkampfkalender des Poeler SV wegzudenken. Vor vier Jahren kam der „Insel- Apotheke- Laufcup“ dazu.

Der Gedenklauf wurde traditionell am Ehrenmal am Schwarzen Busch mit einer Kranzniederlegung gestartet. Alle Sportlerinnen und Sportler sowie Organisatoren fanden sich dort ein und konnten ein restauriertes Ehrenmal mit neuer Informationsstele in Augenschein nehmen. Zügig teilte Organisator Wilfried Beyer die Läufer auf die verschiedenen Strecken auf und die Starts über die vier Laufstrecken wurden gestartet. „Wir hatten hier auch schon internationale Teilnehmer und meist waren wir um die 100 Starter. Mit 77 Teilnehmern sind wir zufrieden, heute sind wieder Läufer aus verschiedenen Regionen Deutschlands dabei“, erklärt Beyer dem ärztlichen Betreuer Aloys Hassels, der früher in der Ostseeklinik gearbeitet hat. An diesem Tag gab es keine Arbeit für ihn. Uwe Thom moderierte die Laufveranstaltung und konnte dabei viele Informationen aus dem Lauftagebuch von Dietrich Eggers nutzen. Der Schweriner war zum 31. Mal beim Cap-Arcona-Lauf dabei, obwohl er von seinem Arzt ein Verbot bekommen hat. „Ich wollte unbedingt wieder dabei sein. Früher bin ich ja die 20 Kilometer gelaufen. Jetzt darf ich nicht mehr. Da bin ich eben die vier Kilometer gegangen“, erzählte der 81-Jährige im Zielbereich. Heiko Winkler vom Poeler SV hatte nicht nur eine Menge frisches Obst aus seinem Garten für die Sportler zur Verfügung gestellt. Er war auch der erste Gratulant des ältestes Teilnehmers, der genau 75 Jahre älter war als der jüngste Starter Carlo Plath aus Wismar mit sechs Jahren.

Während die besten Freundinnen Lisa Neumann und Eileen Jaffke Hand in Hand in das Ziel liefen, traf auch schon der Sieger des Hauptlaufes über die 11,2 Kilometer – Matthias Kögel aus Wismar – ein. Er legte einen Start- Ziel-Sieg hin und hatte 20 Sekunden Vorsprung vor seinem Verfolger.

Der Insel-Apotheke-Laufcup setzt sich aus drei Läufen auf der Insel Poel zusammen: beim Insellauf, dem Abendlauf und beim Cap-Arcona-Lauf konnten die Teilnehmer dafür Punkte sammeln. Und das konnte an diesem Tag wieder Ariane Stapusch vom PSV aus Wismar am besten. Sie gewann nicht nur die Frauenwertung des Arcona- Laufes, sondern sie sicherte sich mit großem Abstand den Insel-Cup vor ihrer Vereinskameradin Vanessa-Xenia Tasler. Den Gesamtcup bei den Herren gewann Christian Köbke, der als Tagesdritter noch viele Punkte sammeln konnte. Den zweiten Platz teilten sich Can Bozyakali und Matthais Kögel.

Frank Peter Reichelt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Wochen vor dem Start ins „Abenteuer 2. Regionalliga“ haben die Basketballer der Bargteheide Bees ihr Testspiel gegen die Rendsburg Twisters zwar verloren. Aber doch jede Menge zusätzlicher Erkenntnisse gewonnen, die für den Punktspielstart hilfreich sein sollten.

11.09.2018

Mit Beginn der neuen Saison im Bohlekegeln und nach dem vorjährigen Abstieg aus der Landesliga musste die Herrenmannschaft von Lok Wismar zum Auftakt in Kritzmow das erste Turnier bestreiten.

11.09.2018

Wismarer Handballer gewinnen gegen SV Einheit Demmin 24:15.

11.09.2018
Anzeige