Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Alexander Meyerfeldt rettet TuS Hartenholm einen Punkt
Sportbuzzer Sport im Norden Alexander Meyerfeldt rettet TuS Hartenholm einen Punkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 23.09.2013
Hartenholms Bente Bruhn (2.v.r.) rettet per Kopf gegen druckvolle Gäste aus Eichede. Quelle: Fotos: Boyens (2)

Als der Schiedsrichter das SH-Liga-Spiel zwischen dem TuS Hartenholm und SV Eichede II abpfiff, fiel den TuS-Kickern mit Interimscoach Arne Westphal ein Stein vom Herzen. Erst in der siebten Minute der Nachspielzeit gelang den Gastgebern der glückliche Endstand zum 2:2 (0:1). „Das war kein Spiel auf hohem Niveau. Der Platz war durch den Regen tief und holprig. Von dem Zeitpunkt des Ausgleichs ist das schon ein glücklicher Punkt“, gestand Westphal. Sein Gegenüber Gerd Dreller haderte dagegen: „Das ist ein unglücklicher und unnötiger Punktverlust.

Wir haben eine Vielzahl an Großchancen ausgelassen. Der Ausgleichstreffer war außerdem noch haltbar.“

Bereits nach zwei Minuten hatten die Gäste die erste Torchance, doch Jan Plate scheiterte an TuS-Torwart Christopher Newe. Anschließend war die SVE-Reserve das spielbestimmende Team. Nach einem Eckball klärte ein TuS-Verteidiger den Kopfball von Gerrit Schubring auf der Linie, die Abwehr war beim anschließenden Schuss zur Führung des SVE-Torjägers aber genauso machtlos wie ihr Schlussmann (23.). „Der Treffer war zwangsläufig und völlig verdient“, betonte der SVE-Coach. Noch vor der Pause hätten die Gäste erhöhen können, scheiterten aber entweder an Keeper Newe oder der eigenen Abschlussschwäche.

Nach dem Seitenwechsel kamen allerdings die Hausherren besser aus der Kabine. Stürmer Jannik Holz (50.) brachte den Ball nach einem Standard im langen Eck unter. Doch das Remis hielt nicht lange an. Im Gegenzug schoss erneut Schubring (53.) die Eicheder wieder mit 2:1 in Front. „Ein Geschenk. Wir laufen einfach nicht mit und der Angreifer hat einfaches Spiel“, ärgerte sich Westphal.

Leo Seiler (80.) hatte dann die Möglichkeit, alles klar zu machen, schoss den Ball aber unbedrängt über das TuS-Tor.

In der Nachspielzeit überschlugen sich die Ereignisse: Erst prallten zwei Eicheder mit den Köpfen gegeneinander. „Maximilian Röbl und Simon Leu haben in dieser Situation nicht miteinander gesprochen. Beide sind zum Röntgen ins Krankenhaus gefahren“, erklärte Dreller. Dann nutzte Meyerfeldt die Gunst der letzten Sekunde und schlug einen langen Freistoß in den Strafraum. Der Ball wurde nicht berührt und landete glücklich im SVE-Kasten.

Am Sonnabend muss der TuS in Schilksee ran. „Ich bin berufsbedingt im Ausland und werde nicht zur Verfügung stehen. Wir müssen auf den Vorstand warten, ob eine Lösung gefunden wird“, fordert Westphal eine schnelle Entscheidung bei der Trainersuche.

mare

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

EHC Timmendorfer Strand verliert Finale um den Ostsee-Cup gegen den HSV.

23.09.2013

Am zehnten Spieltag feiern Möllns Verbandsliga-Fußballer ihren ersten Sieg: 5:3 nach 0:3 Rückstand gegen Oldesloe. Büchen-Siebeneichen jubelt über den zweiten Dreier.

23.09.2013

Fußball-SH-Ligist 0:0 in Heikendorf. Baasch-Treffer wegen Abseits nicht anerkannt.

23.09.2013
Anzeige