Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Berlin ist Trumpf zum Auftakt der Derbywoche in Hamburg
Sportbuzzer Sport im Norden Berlin ist Trumpf zum Auftakt der Derbywoche in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:37 05.07.2013
Das Pferderennen fand auf der Rennbahn in Hamburg-Horn statt. Foto: Axel Heimken
Anzeige
Hamburg

Berlin Berlin düpierte am Sonntag eine Woche vor dem Deutschen Derby als 230:10-Außenseiterin alle Favoriten im mit 70 000 Euro dotierten Hansa-Preis. Die Stute gewann auf der 2400-Meter-Strecke mit minimalem Nase-Vorteil gegen Runaway (Steven Drowne). Jockey Andreas Helfenbein verschaffte der Siegerin auf den letzten Metern den entscheidenden Vorteil.

Der als Top-Favorit ins Rennen gegangene Derbydritte Girolamo wurde unter Eduardo Pedroza nur Dritter. Berlin Berlin wird in Köln-Rath-Heumar von Markus Klug für das Gestüts Görlsdorf der Familie Bischoff trainiert. Die Stute erreichte beim erst siebten Start ihren dritten Karrieresieg. Jockey Andreas Helfenbein ist nach einem mehrmonatigen Gastspiel in Macao erst vor kurzem nach Deutschland zurückgekehrt.

Auch am Samstag gab es eine handfeste Überraschung im sportlichen Hauptereignis, für die die vier Jahre alte Stute Lady Jacamira sorgte. Unter ihrem Jockey Alexander Pietsch gewann die Stute das mit 55 000 Euro dotierte Franz-Günther von Gaertner-Gedächtnisrennen gegen Akua'da (Eduardo Pedroza) und Scoville (Marvin Suerland). Sie siegte nach 1600 Metern Renndistanz leicht mit zwei Längen Vorsprung.

Lady Jacamira wird in Berlin-Hoppegarten von Championtrainer Roland Dzubasz trainiert. Eine Besitzergemeinschaft mit dem gleichermaßen außergewöhnlichen wie passenden Namen „Stall Zaster“ kassierte 32 000 Euro Siegprämie. Dahinter stehen fünf Besitzer aus Köln und dem Bergischen Land.

Unterdessen muss einer der Derby-Favoriten für das Blaue Band am kommenden Sonntag passen. Protectionist verletzte sich am Sonntag im Training, kann ebenso wie der gleichermaßen verletzte Außenseiter Orsello nicht im 144. Deutschen Derby starten.

Derby-Starter

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 119. Kieler Woche ist am Sonntag mit dem traditionellen Hunger-Rekord zu Ende gegangen. 505er-Steuermann Wolfgang Hunger aus Strande bei Kiel schraubte zum Abschluss der weltgrößten Regatta seinen eigenen Rekord erneut in die Höhe.

05.07.2013

Ex-Handball-Nationalspieler Christian Zeitz will überraschend von Rekordmeister THW Kiel zu MKB Veszprem nach Ungarn wechseln. „Ich hoffe, dass ich schon in diesem Sommer in meiner neuen Mannschaft anfangen kann“, wird der 32-jährige Linkshänder, dessen Vertrag beim THW bis 2014 läuft, auf der Homepage des ungarischen Serienmeisters zitiert.

01.07.2013

Der Mitfavorit Protectionist verpasst wegen einer am Sonntag erlittenen Verletzung das 144. Deutsche Derby. Der Hengst zog sich in der morgendlichen Arbeit mit Trainer Andreas Wöhler in Gütersloh bei einem Unfall einen Griffelbeinbruch zu, das verletzte Bein wurde bereits gegipst.

05.07.2013
Anzeige