Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Bittere Heimpleite schmerzt Beach Boys
Sportbuzzer Sport im Norden Bittere Heimpleite schmerzt Beach Boys
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.12.2012
Vergebliche Derby-Mühe: EHCT-Stürmer Jason Horst scheitert am aufmerksamen Rostocker Schlussmann Tobias John.
Timmendorfer Strand

Die Enttäuschung war groß nach der Derby-Klatsche gegen Rostock. Das hatten sich Timmendorfs Eishockey-Cracks anders vorgestellt. „Möglichst wenig Strafen, damit Rostock nicht ins Powerplay kommt“, hatte Stürmer Patrick Saggau vor dem Spiel noch gefordert. Doch das Gegenteil trat ein: „Wir haben ein paar richtig dumme Strafzeiten kassiert“, erklärt Marcus Klupp. Der 34-Jährige echauffiert sich auch über die Schiedsrichter: „Da waren schon seltsame Entscheidungen dabei.“

Vor 795 Zuschauern kamen die Timmendorfer in eigener Halle schwach ins Spiel, verloren das erste Drittel mit 0:2. „Im zweiten Drittel haben wir‘s aber richtig gut gespielt“, sagt Klupp über das souveräne 3:0 im Mittelabschnitt. Danach verloren die „Beach Boys“ aber komplett den Faden, gingen im letzten Drittel mit 0:6 unter. Am Ende stand ein 3:8. „Das ist sehr schade. Wir wollten das Spiel ja nutzen, um Boden auf die Tabellenspitze gut zu machen“, berichtet Klupp.

Die Timmendorfer können das Missgeschick schon am Freitag um 20 Uhr gegen Adendorf wieder gutmachen. „Ab dem 25. trainieren wir wieder ganz normal. Gegen Adendorf wollen wir unbedingt gewinnen, um wieder Anschluss an die beiden Toppositionen herzustellen“, gibt sich Klupp kämpferisch.

Die Lüneburger sind nach einer 2:5-Niederlage gegen Tabellenführer HSV weiter Vierte und stehen somit direkt hinter dem EHCT.

SöGo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

beschert. Doch unter den 26 beschenkten Klubs (15 aus der ersten Liga) ist der VfL Bad Schwartau nicht zu finden. Aus der 2. Liga erhielten das Gütesiegel: Aue, Bergischer HC, Bietigheim, Eisenach, Erlangen, Friesenheim, Hildesheim, Hüttenberg, Leipzig, Rostock, Saarlouis.

23.12.2012

Nach zuletzt 13:1 Punkten mussten die Oberliga- Handballer des VfL Bad Schwartau II beim Tabellenzweiten THW Kiel II ein 26:30 (10:11) quittieren — und nahmen‘s mit Fassung.

23.12.2012

Die 19 Jahre alte Sarah Hecken hat sich zum vierten Mal den Titel bei Eiskunstlauf-Meisterschaften gesichert. Die Mannheimerin setzte sich am Freitag vor ihrer Trainingskameradin Nathalie Weinzierl (150,55) und Sandy Hoffmann aus Dresden (150,48) mit 152,55 Punkten in Hamburg durch.

23.12.2012
Anzeige