Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Brähmers erster Kampf auf eigene Faust
Sportbuzzer Sport im Norden Brähmers erster Kampf auf eigene Faust
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 26.10.2017

Der verbale Schlagabtausch blieb aus. Zwei Tage vor dem millionenschweren Kampf in Schwerin verzichteten Jürgen Brähmer und Rob Brant bei der gestrigen Pressekonferenz auf großspurige Kampfansagen. „Ich unterschätze nie einen Gegner“, sagte Brähmer. „Das ist ein junger aufstrebender Mann.“

Auch der Amerikaner Brant, 27, der aus Minnesota stammt und in Texas lebt, begegnete seinem Kontrahenten mit Respekt. Brähmer sei Ex-Weltmeister und ein erfahrener Boxer. „Er war schon ganz oben, ich will dorthin. Vielleicht will ich es etwas mehr. Das ist die Chance meines Lebens“, meinte der in 22 Kämpfen ungeschlagene Amerikaner.

Brähmer und Brant bestreiten morgen Abend in der Schweriner Sport- und Kongresshalle (23 Uhr, Sky und bei ranfighting.de) das letzte Viertelfinale der World Boxing Super Series (WBSS) um die Muhammad-Ali-Trophy. „Das ist der größte Pokal im Boxen“, sagt Promoter Kalle Sauerland: „Für beide geht es um eine Menge Geld, um siebenstellige Summen.“ Brähmer ist vom Format des weltweiten Turniers begeistert: „Das ist wie auf mich zugeschnitten. Mit 39 Jahren hat man ja nicht mehr unbegrenzt Zeit.“

Der gebürtige Stralsunder, der 48 seiner 51 Kämpfe gewann und der einzige deutsche Boxer im Turnier ist, steigt erstmals auf eigene Faust in den Ring. Sein Kontrakt mit dem Team Sauerland ist ausgelaufen. Er ist vertraglich an den Veranstalter der WBSS, der Schweizer Comosa AG, gebunden. Allerdings muss Brähmer auf seinen Trainer Michael Timm verzichten. Der 54 Jahre alte Coach, der 15 Sportler zu Weltmeistern formte, fliegt heute nach Indien. Seine Tochter Julia, die seit fünf Jahren in Australien lebt und mit einem Inder liiert ist, heiratet am Sonntag in Delhi. In der Ringecke steht so sein Konditionstrainer Sebastian Förster.

ehl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oberliga, Männer TuS Aumühle-Wohltorf – HSG Ostsee N/G (Sa., 19.15 Uhr). Bei den elftplatzierten „Füchsen“ des lauenburgischen Aufsteigers kann Ostsee als ...

25.10.2017

Jung-Profi Jann-Fiete Arp ist das Aushängeschild der „Regionalen Talentgruppe Nord“ in Hartenholm, wo künftige HSV-Spieler geschult werden.

25.10.2017

Oberliga, Männer TuS Aumühle-Wohltorf – HSG Ostsee N/G (Sa., 19.15 Uhr). Bei den elftplatzierten „Füchsen“ des lauenburgischen Aufsteigers kann Ostsee als ...

25.10.2017
Anzeige