Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Christian Wärmer trainiert gleich drei Vereine
Sportbuzzer Sport im Norden Christian Wärmer trainiert gleich drei Vereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 18.10.2017
Der RRC-Vorsitzende Dr. Thomas Lange (l.) erhofft sich von Trainer Christian Wärmer starke Impulse für den Rudersport in der Region. Quelle: Foto: Witting

Zweimal coacht der Rostocker seit Juni sieben Junioren in Ratzeburg, zweimal betreut er sechs in Lübeck, dazu kommen gemeinsame Einheiten sowie die Teilnahme an Regatten. „Es ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig, wenn man es mit drei Vereinen zu tun hat. Die Absprachen müssen dreimal getroffen werden, auch die Abrechnungen sind in drei Variationen auszufertigen. Das kostet mehr Zeit, als ich ursprünglich gedacht hatte, aber mittlerweile geht’s“, hat sich der 31-Jährige mittlerweile schon eingearbeitet.

Größer war der Schritt nach insgesamt fünfjähriger Trainertätigkeit im Rostocker Leistungszentrum zum leistungsorientierten Klubtrainer: „In Rostock hat das Rudern in der Trainingsgruppe oberste Priorität, dem wird alles untergeordnet. Hier müssen mehrere Athleten immer wieder aus schulischen oder privaten Gründen kurzfristig Einheiten absagen“, nennt er den größten Unterschied: „Das war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, weil in Rostock alles dem Rudern untergeordnet war, da kamen Schule und Freizeit an zweiter Stelle.“

Trotzdem wird auch in den Herbstferien hart gearbeitet, um bei der Langstrecke in Mölln im November sehen zu können, wo man im Vergleich mit der Konkurrenz steht. „Nach den Ergometerzeiten ist noch Luft nach oben“, sagt Wärmer, der einen engen Kontakt mit der Ratzeburger Ruderakademie pflegt, wo Coach Mark Swienty seine Schützlinge in die nationale Elite heranführt. „Unsere Athleten sollen sehen, was ihnen noch fehlt, um ganz nach vorn zu kommen“, erläutert Wärmer. Einmal pro Woche wollen beide Gruppen zusammen trainieren. „Wer das Potenzial hat, dürfte irgendwann den Sprung auf die Akademie schaffen. Dazu bedarf es allerdings noch einiger Aufbauarbeit ab dem Kinderbereich“, erläutert Wärmer.

„Wir erhoffen uns durch den gemeinsamen Trainer starke Impulse für den Rudersport in der Region Ratzeburg/Lübeck, und eine noch bessere Ausbildung der jungen Ruderer. Durch die Nutzung der Ressourcen der Vereine werden die sehr gute Trainingsbedingungen für unsere Spitzenkader noch verbessert“, erläutert der RRC-Vorsitzende Dr. Thomas Lange das Konzept mit dem „Trainer-Teilen“.

sta

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter der Regie des TSV Schlutup ermittelten Lübecks Schwimmer ihre Langstrecken- Stadtmeister. 77 Aktive aus der SG Lübeck und SG Bad Schwartau sowie vom SC Delphin Lübeck und Tri-Sport Lübeck maßen sich über 400 m Lagen sowie 800 und 1500 m Freistil.

18.10.2017

Alles gegeben, lange geführt und doch erneut verloren: Die U16-Basketballer der Lübeck Lynx kassierten aufgrund einer schwachen Schlussphase bei den Eisbären Bremerhaven mit 72:75 (40:27) die zweite Bundesliga-Niederlage.

18.10.2017

Frischer Wind beim Ratzeburger Ruderclub sowie bei Frauen-Ruder-Klub und Ruder-Klub in Lübeck: Christian Wärmer trainiert bei den drei Vereinen den Nachwuchs. Die erste Leistungsüberprüfung der Talente steigt bei der Möllner Langstrecke im November.

18.10.2017
Anzeige