Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden DJM-Gala von Beth und Lammert
Sportbuzzer Sport im Norden DJM-Gala von Beth und Lammert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 30.05.2018
Berlin

Der am Olympiastützpunkt in Hamburg trainierende Bad Schwartauer, der sich bereits bei der DJM 2017 je zweimal Gold und Silber sowie Bronze erschwommen hatte, ließ der kraulenden Konkurrenz über 800 m abermals keine Chance und war in toller neuer Bestzeit von 8:20,99 Minuten gut 18 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Dortmunder Cedric Brüssing. Im Jahrgang 2001 überzeugte Markus Klapproth (SC Delphin Lübeck) als Siebter mit 8:45,57 Minuten. Beth ließ dann auch im nachmittäglichen Finale über 400 m Lagen als Vorlaufschnellster (in 4:41,48) nichts anbrennen und verteidigte seinen zweiten DJM-Titel erhofft souverän in 4:39,86 Minuten.

Unterdessen bewies „Delphin“ Lammert nach seinem Auftaktsieg über 200 m gestern auch über 50 m seine Extraklasse als „Schmetterling“: Als Vorlauf-Zweiter (in 25,93 Sek.) legte der 14-Jährige Schützling von Trainer Eugen Steffen im Finale noch eine Schippe drauf und schlug nach 25,64 Sekunden als Dritter an.

Mit Elea Linka, die über 400 m Lagen im Jahrgang 2001 in 5:04,00 Minuten Platz fünf belegte, und dem 2000-er Fynn Nyclas Mohlfeld, der im Sechserfeld über die gleiche Strecke in 4:35,92 Min. sogar Bronze holte, hatte auch die SG Stormarn Barsbüttel gestern noch zwei heiße Eisen im Endlauf-Feuer.

oel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mehrkämpfer gelten als „Könige der Leichtathleten“, die besten von ihnen aus dem hohen Norden besiedelten jetzt das „runderneuerte“ Lübecker Stadion Buniamshof: Knapp 150 Sportlerinnen und Sportler aus Hamburg und Schleswig-Holstein ermittelten in ihren Altersklassen die Landesmeister.

30.05.2018

Nach Weihnachten, Ostern und Pfingsten stehen in Ratzeburg mit der Internationalen Ruderregatta an diesem Wochenende die nächsten Feiertage an. Marieluise Witting ist mit der Regatta seit Kindertagen aufgewachsen. In diesem Jahr geht’s für die 19-Jährige vom Ratzeburger RC bei ihrem allerersten Start mit der U23 auf dem Küchensee gleich ums WM-Ticket.

30.05.2018

Oberliga, A-Junioren Kaltenkirchener TS – Eintr. Groß Grönau 5:1. Trotz des frühen Ausfalls von Eintracht-Kapitän Arian Krimpenfort (10.) glückte ...

30.05.2018