Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Doppelte Lehrstunde vor Heimkulisse
Sportbuzzer Sport im Norden Doppelte Lehrstunde vor Heimkulisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 22.10.2013

Männer: VfL Bad Schwartau II — SG Flensburg-Handewitt II 33:42 (13:22). Dieser K.o. bahnte sich frühzeitig an: Nach vier überhasteten Angriffen erzielte Lindner in der fünften Minute das erste VfL-Tor, nach zehn Minuten nahm Trainer Mirko Baltic beim Stand von 3:8 die erste Auszeit. Hömberg kam für Gauger ins Tor, doch wirklich besser wurde es zwischen den Pfosten nicht. Zudem machte es die unsortierte Deckung den Gästen extrem leicht, zum Seitenwechsel mit neun Toren vorn zu liegen.

Baltic versuchte es danach zwar mit diversen Abwehrformationen, doch vergebens: Ohne die Zweitliga-Leihgaben Glabisch (16/4) und Kretschmer (9) wäre das Debakel noch größer geworden. Ratlosigkeit machte sich nach dem Spiel beim Trainergespann des VfL breit. „Wir waren in vielen Phasen nicht clever genug“, konstatierte Betreuer Bernd Komotzki, wohlwissend, dass man mit so einer Leistung in der Oberliga eigentlich nichts verloren hat. Weitere VfL-Tore: Claasen, Bruhn (je 2), Mendle, Wilts und Molge (je 1).

Frauen: ATSV Stockelsdorf — HSG Kropp/Tetenhusen 25:32 (9:15). Auch die ATSV-Frauen waren im Spitzenspiel chancenlos. Das 3:1 (4.) hätte eigentlich Sicherheit geben sollen, doch was „Stodo“ danach bis zur Pause bot, war erschreckend wenig. Zudem schied Langanke (2/2) nach ihrem zweiten Siebenmeter-Tor zum 7:8-Anschluss mit Kreuzband-Problemen aus. Nach dem 7:10 (19.) nahm Trainer Nico Schmidt zwar eine Auszeit und stellte Reimann für Kräft ins Tor. Doch die Deckung wirkte dadurch auch nicht stabiler, während vorn die Lücke im Rückraum, die Langanke hinterlassen hatte, nicht geschlossen werden konnte. Wieckberg und auch Kunze wirkten überfordert, auch Duhr erreichte nie Normalform. Nach dem 10:18 (35.) kam Glas ins Spiel, traf prompt, und plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft. Beim 19:21 (45.) kam noch einmal Hoffnung auf, zumal nun die Anspiele auf Kreisläuferin Landsberg (7) klappten und Krönert (10/2) aus dem Rückraum traf.

Schmidt versuchte nun alles, spielte sogar mit sieben Feldspielerinnen, doch für eine Wende reichte es nicht mehr, da zu viele Spielerinnen ihr Potenzial nicht ausschöpften. Weitere ATSV-Treffer:

Palloks (2), Schlör, Receveur, Mitschker (je 1).

Lauenburger SV — Lübeck 1876 22:24 (8:13). „Wir haben eine ganz andere Mannschaft gesehen als bei der Pokalpleite vom Mittwoch“, freute sich 1876-Coach Piotr Szynwelski über eine konzentrierte Deckungsleistung. Die vorgezogene Tronnier (1) störte die LSV-Angriffe immer wieder, und im Angriff wurden die herausgespielten Chancen konsequent genutzt. Über ein 10:6 (18.) und ein 13:8 zur Pause lag „76“ auch dank Keeperin Kranich mit 14:10 (35.) vorn, ehe die Gastgeberinnen sechs Treffer in Folge erzielten. Szynwelski nahm eine Auszeit und brachte mit Selina Koch die Jüngste, die ihren guten Auftritt mit einem Tor krönte und Lübeck zur 19:17-Führung (51.) verhalf. Nach dem 20:20 (55.) legte „76“ stets ein Tor vor, bis Schröder (7) zum 24:22 traf. „Unser junges Team hat hier sein Potenzial gezeigt“, freute sich Szynwelski auch über Treffer von Knop (7), Eckert (4/2), Hirt (3) und Rahf (1).

rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem ersten Regionalliga-Heimsieg verloren die Volleyballer der Lübecker Turnerschaft bei der Reserve der Kieler MTV-Eagles mit 1:3 (22:25, ...

22.10.2013

B-Junioren: VfB Lübeck — SC Weyhe 1:3 (0:1). Anstatt des erhofften Befreiungsschlags gab‘s einen weiteren Rückschlag für die U17 von Coach Henning Meins, ...

22.10.2013

Beim Landespokal der Amateurboxer in der Elmshorner Olympiahalle glänzten Ali Al Saadi und Khalid Dos Santos vom Telekom-Sportverein Lübeck mit zwei klaren 3:0-Punktsiegen.

22.10.2013
Anzeige