Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Doppelte Osterpleite für den SV Schackendorf
Sportbuzzer Sport im Norden Doppelte Osterpleite für den SV Schackendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.03.2016

SV Schackendorf — MTSV Hohenwestedt 0:3 (0:1). Die Ostertage waren für die SVS-Fußballer alles andere als erfolgreich: Innerhalb von nur drei Tagen kassierte die Mannschaft zwei Niederlagen. Dem 0:2 gegen den SV Tungendorf folgte ein 0:3 gegen Hohenwestedt. „Wir haben das Spiel lange offen gestaltet, mussten aber nach dem 0:1 auf eine Dreierkette umstellen. Entweder hätten wir den Ausgleich geschossen oder eben weitere Tore kassiert. Leider passierte Letzteres“, haderte Trainer Michael Gerken. Nach 33 Minuten gingen die Gäste durch Lars Butenschön in Führung.

Nach dem Seitenwechsel hatte Schackendorf dann einige Möglichkeiten zum Ausgleich, war im Abschluss jedoch nicht konsequent genug. So kam es wie es kommen musste: Hohenwestedt entschied die Partie durch zwei weitere Tore von Kevin Junge (85.) und Ferdinand Hummel (87.). „Bei neun Ausfällen fehlt es einfach an Qualität, das ist einfach zu viel. Außerdem kann Hohenwestedt schon kicken. Da hat am Ende die Erfahrung gesiegt“, gestand Gerken.

Nun geht es für den Tabellen-11. SVS darum, nicht weitere Plätze einzubüßen. „Noch werden acht Partien gespielt. Davon müssen wir mindestens drei gewinnen, nur darum geht es jetzt“, betonte Gerken.

Man wolle nicht auf Aufstiege oder Abstiege anderer Mannschaften hoffen, so der Trainer.

TSV Wankendorf — SV Wahlstedt 2:1 (0:0). Die 115 Fans sahen einen Last- Minute-Erfolg des TSV. Erneut mussten sich die Gäste aus Wahlstedt dabei nur knapp geschlagen geben.

Erst in der 87. Minute fiel der Wankendorfer Siegtreffer. Nach einer einseitigen ersten Hälfte zu Gunsten der Gastgeber konnte sich der SVW glücklich schätzen, mit 0:0 in die Kabine zu gehen.

Anschließend war es Timo Bobzien (65.), der die Platzherren mit dem 1:0 erlöste. Doch anstatt weiter nach vorn zu spielen, überließen die Gastgeber dem Gegner den Ball. Das nutzte Wahlstedt durch Yannick Sichon (80.) zum 1:1. Doch Wankendorf drängte erneut auf das Führungstor und belohnte sich kurz vor Schluss durch Philipp Dittkuhn (87.). Damit ist der Wahlstedter Abstieg als Tabellen-15.

nahezu besiegelt.

Von mare

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Keine gute Osterstimmung für die SH-Liga-Fußballer: Titelkandidat Eutin präsentiert sich beim heimschwachen Viertletzten Preetz desolat — Oldenburg geht in Flensburg unter.

29.03.2016

SH-Liga: Spitzenreiter kassiert 0:1-Niederlage beim Heider SV - SSC-Frauen nur 1:1 in Schönberg.

29.03.2016

Zufrieden sein konnte keiner der vier Stormarner Fußball-Verbandsligisten, die im Einsatz waren — zwei Remis und eine Niederlage waren nicht die erhoffte Ausbeute.

29.03.2016
Anzeige