Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Drei deutsche Teams beim Finale: Wildcard für Thole/Wickler
Sportbuzzer Sport im Norden Drei deutsche Teams beim Finale: Wildcard für Thole/Wickler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 08.08.2018
Chantal Laboureur (l) und Julia Sude bejubeln einen Punktgewinn. Quelle: Peter Schneider/archiv
Anzeige
Hamburg

Mit drei Teams ist Deutschland beim Welttour-Finale der Beachvolleyballer in Hamburg vertreten. Die ehemaligen Weltranglisten-Ersten Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) wollen ab kommenden Mittwoch im umgebauten Tennisstadion am Rothenbaum in den Medaillenkampf eingreifen. Victoria Bieneck und Isabel Schneider, die als Nationalteam in Hamburg trainieren, sind als Ranglisten-Neunte ebenfalls dabei. Die je besten zehn Frauen- und Männerteams der Welt kämpfen in Hamburg um die 150 000 Dollar Siegprämien.

Bei den Männern dürfen der 21-jährige Julius Thole und der zwei Jahre ältere Clemens Wickler starten. Das junge deutsche Nationalduo aus Hamburg steht in der Weltrangliste derzeit zwar nur auf Rang 25, bekam aber eine Wildcard, wie der Veranstalter am Mittwoch informierte. Als Favoriten gehen die Norweger Anders Mol und Christian Sorum ins mit insgesamt 800 000 Dollar dotierte Turnier. Als letztes Team gelang Thole/Wickler am 7. Juli beim Turnier in Portugal ein Sieg gegen die Nummer eins der Welt.

Im Vorjahr hatten die Olympiasiegerinnen und Weltmeisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst das Welttour-Finale in Hamburg gewonnen. Deutschlands Sportlerinnen des Jahres können ihren Titel nicht verteidigen, da Ludwig zum ersten Mal Mutter geworden ist.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem Gastspiel von Handball-Meister SG Flensburg/Handewitt in der Lübecker Hansehalle reisen Lübecks Handballer heute kurzentschlossen nach Flensburg. Dort spielt der VfL allerdings gegen Drittligist DHK Flensborg.

07.08.2018

Die Vorfreude beim VfB Lübeck II auf das erste Heimspiel des Aufsteigers in der Oberliga heute Abend gegen Inter Türkspor Kiel ist groß. Da Platz 1 an der Lohmühle zurzeit von der Stadt auf Vordermann gebracht wird, weichen die Grün-Weißen auf den Sportplatz im Stadion am Buniamshof (Anpfiff: 19 Uhr) aus.

07.08.2018

Das Abendsportfest des TSV Kronshagen im Kieler Uni-Stadion gab den Leichtathleten aus Schleswig-Holstein in den Sommerferien noch einmal die Gelegenheit, sich für noch anstehende überregionale Wettkämpfe zu testen. So konnte Jochen Bucholtz (LBV Lübeck) die 400 m bei den Männern in 63,58 Sekunden für sich entscheiden.

07.08.2018
Anzeige