Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Dreifaches Heimdebüt ohne Punkt
Sportbuzzer Sport im Norden Dreifaches Heimdebüt ohne Punkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 28.08.2018

Regionalliga, A-Junioren

VfB Lübeck – JFV Calenberg 0:3. Nachdem Marius Kluge und Gideon Döhling das 1:0 ausgelassen hatten verhinderte Keeper Nico Heyden gegen seinen Namensvetter Nico Berg zweimal (11., 17.) den drohenden Rückstand. Aber im dritten Anlauf traf der JFV-Angreifer (44.) zum 0:1-Pausenstand. Jonas Lübke (64.) und erneut Berg (71./FE) erledigten später den Rest.

„Wir haben die Zweikämpfe entweder nicht gewonnen oder sind gar nicht erst in diese gekommen, weil wir oft zu spät waren. Daran werden wir im Training und per Videoanalyse arbeiten, um das am Wochenende in Meppen besser zu machen“, sagte VfB-Coach Norbert Somodi vor dem schweren Gastspiel im Emsländer Jugendleistungszentrum (So., 14.30 Uhr).

VfB Lübeck: Heyden - Aynali, Bonilla Szelitzki, Knipp (55. J. Holst) - Tagawa (68. Kentzler), Stöver, Rasgele (68. Will), Lahu - Schmidt (64. Meydaner), Döhling, Kluge.

SV Eichede – Eintracht Braunschweig 2:3. Die neuformierten „Young Bravehearts“leisteten sich im Übereifer zunächst etliche Abspielfehler, die den Bundesliga-Absteiger in die Spur brachten: Maurice Franke (27.) und Tim Heike per Foulelfmeter (44.) sorgten zur Pause für das 0:2. Erst danach legten die SVE-Jungs den Respekt ab, erhöhten den Druck und hatten nach dem 1:2 durch Moritz Kloß (53.) mehrfach das 2:2 auf dem Fuß. Doch weder Lasse Voigt noch Fares Hadj konnten Eintracht-Torhüter Tom Planitz überwinden. Stattdessen fiel das 1:3 durch Franke (74.). Der erneute Anschluss durch Luca Kähler (90.+1) kam zum Punkten viel zu spät. Schon mit Blick aufs erste Auswärtsspiel bei FT Braunschweig (Sa., 14.30 Uhr) meinte SVE-Coach Rico Baltruschat: „Wir haben gerade im zweiten Durchgang gute Offensivakzente gesetzt. Darauf lässt sich aufbauen.“

SV Eichede: Studt - Seidel, Fane, Amara, Schmidt, Pfefer (74. Benli) - Raschka (83. Kähler), Kloß (66. Postel), Voigt (74. Tochy) - Hadj, Franke.

C-Junioren

VfB Lübeck – Niendorfer TSV 0:3. Nach torloser erster Hälfte mit defensiv ansprechender Leistung ging mit dem kräftigen Gegenwind nach dem Seitenwechsel die Ordnung im VfB-Spiel zusehends verloren. Nach dem 0:1 durch Maximilian Hehn (44.) verpasste Liam Just das 1:1, ehe Pedro Gomes Dos Santos (64.) und erneut Hehn (70.) Lübecks Schicksal besiegelten. „Wir wurden in der zweiten Halbzeit immer weiter hinten reingedrückt und waren nicht im Stande, offensiv Akzente zu setzen. Insgesamt war es ein ernüchternder Auftakt “, bedauerte Trainer Jonas Toboll, fand aber auch: „Wir haben Ansätze gesehen, die Hoffnung machen, in der Liga bestehen zu können.“ Am Samstag (13 Uhr) gilt’s auf St. Pauli.

VfB Lübeck: Krause - Hollnagel, Zarpe (68. Schmelting), Hirsching, Rinal (57. Quistorff), Porsche, Zimmer, Just, Hamann (53. Westphal), Benthin, Börger (36.

Fuhr).

oel/fd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für große Überraschungen sorgten die Leichtathleten aus der LN-Region bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften im traumhaften Ambiente des Weseler Auestadions: Die U16-Jungen des SC Rönnau 74 und die Frauen des MTV Lübeck gewannen jeweils Bronze in der Teamwertung. Janina Lange belegte in der U23-Wertung zudem Platz vier.

28.08.2018

Die erhoffte Überraschung blieb aus, aber die weite Reise hat sich gelohnt: Drittligist TSV Schwarzenbek blieb erwartungsgemäß in der Vorrunde der Deutschen Tischtennis-Pokal-Meisterschaften ...

28.08.2018

Die Oberliga-Elf des SV Eichede ist zwar (g)runderneuert. Doch war nicht unbedingt davon auszugehen, dass die Stormarner nach vier Spielen mit nur zwei Punkten auf einem Abstiegsplatz stehen würden.

28.08.2018