Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden EHCT mit neuem Trainer ins „Dorf-Derby“
Sportbuzzer Sport im Norden EHCT mit neuem Trainer ins „Dorf-Derby“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.12.2012
Timmendorfer Strand

Von einem ruhigen Jahreswechsel kann bei den Eishockey-Cracks vom EHC Timmendorfer Strand wahrlich nicht die Rede sein: Erst setzte es im Derby gegen die Rostock Piranhas eine empfindliche Heimniederlage, jetzt dreht sich auch noch das Personalkarussell: Mit Sven Gösch übernimmt zum neuen Jahr auch ein neuer Trainer den Tabellendritten der Oberliga Nord.

Michael Mai, der bisherige Coach, erklärte gestern seinen Rücktritt: „Es war von Anfang an klar, dass das mit mir nur eine Übergangslösung ist.“ Der gebürtige Bad Segeberger Gösch (40) spielte zwischen 1997 und 2003 für den damaligen EC Timmendorf, war danach bis 2010 im Trainerstab des EHCT. Zuletzt coachte er die Hammer Eisbären in der Oberliga West. Im November trat er aus persönlichen Gründen zurück. Nun ist der Ex-Stürmer, der in Bad Schwartau lebt, wieder zurück in heimischen Gefilden.„Er war bei seinen letzten Stationen immer sehr erfolgreich. Ein neuer Einfluss wird unserer Mannschaft ganz sicher gut tun“, erklärte Verteidiger Marcus Klupp, der mit dem neuen Coach noch gemeinsam dem Puck nachjagte.

Keine Bewegung gibt es indes im Fall des weiter verschwundenen Marko Kettunen (wir berichteten). „Der wird nicht zurückkommen“, berichtet Mai. Die Suche nach einem Ersatz für den Verteidiger läuft, allerdings „fehlte zuletzt das Geld.“ Eine Faninitiative sammelt aber, damit der EHCT sich seinen neuen Spieler leisten kann.

Ohne Kettunen geht‘s heute Abend (20 Uhr) zuhause beim letzten Spiel des Jahres im „Dorf-Derby“ gegen den Erzrivalen aus Adendorf. Die Lüneburger stehen als Vierte nur einen Platz hinter den „Beach Boys“, die Boden auf die Tabellenspitze gutmachen wollen. „Für uns zählen heute nur die drei Punkte. Es ist ganz wichtig, dass wir die auch einfahren“, betont Klupp.

SöGo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Karriere-Aus war nah, Plan B ohne Fußball lag griffbereit. Der HSV-Keeper über eine sensationell Rückkehr nach Zweifeln am Comeback und neuen Erfahrungen fürs Leben.

28.12.2012

Serkan Rinal bleibt dem VfB Lübeck auch in der Rückserie als Trainer erhalten, wird allerdings nicht mehr für die Regionalliga- Mannschaft zuständig sein, sondern für die U21 in der Schleswig-Holstein-Liga.

28.12.2012

Fußballer kicken ab heute in der Hansehalle.

28.12.2012
Anzeige