Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Eichede scheitert an Angstgegner Flensburg
Sportbuzzer Sport im Norden Eichede scheitert an Angstgegner Flensburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:30 01.01.2013
Bornhöved

Der SV Eichede haben beim traditionellen zweitägigen Hallenturnier, dem „17. Honda-Cup“ des TSV Bornhöved, Platz zwei belegt. Im Endspiel unterlagen die Stormarner SH-Liga-Konkurrent Flensburg 08 mit 0:3. Nachdem es schon in der Punktspiel-Vorrunde eine 2:4-Pleite gegeben hatten, gibt es eine Revanche bereits am 12. Januar beim Hallenmasters in Kiel. „Flensburg war über das ganze Turnier eine Spur besser als wir“, befand Eichedes Coach Oliver Zapel, dessen Team sich mit einer Prämie von 390 Euro tröstete.

Im Halbfinale hatten sich die beiden Favoriten ohne Gegentor durchgesetzt. Während Eichede dank der Treffer von Wagner, Kummerfeldt, Salhi und Grobler mit 4:0 gegen den TSV Gadeland gewann, reichte Flensburg ein 1:0 gegen die A-Junioren vom FC RW Saxonia. Im Spiel um Platz drei hatten diese gegen Gadeland mit 4:1 nach Neunmeterschießen das bessere Ende für sich. Eichede lief an beiden Tagen mit zwei unterschiedlichen Teams auf. Dabei verzichtete Zapel auf Stürmer Fabian Kolodzick (24), bei dem ungeklärt ist, ob er bleibt oder im Winter zum mecklenburgischen Verbandsligisten FC Schönberg 95 wechselt.

Beim erstmals ausgetragenen ECON-Cup zeigte sich der SV Todesfelde als guter Gastgeber und überließ Eintracht Norderstedt den Vortritt. Beide Teams hatten am Ende 13 Punkte auf dem Konto, wobei das bessere Torverhältnis zu Gunsten des Hamburger Oberligisten sprach (Trikotsatz im Wert von 750 Euro). Dritter wurde Verbandsligist Union Neumünster, der mit Hasan Mercan (acht Treffer) auch den besten Torschützen des Turniers stellte. Der Todesfelder Timo Holst wurde vor 300 Fans zum besten Torhüter gewählt, der frühere Profi des VfB Lübeck, Dennis Wehrendt (Norderstedt), zum besten Spieler. „Das war eine gelungene Premiere einschließlich der beiden Vorturniere mit zusammen 500 Fans“, zog Mit-Organisator Sven Firsching ein positives Fazit — zudem 400 Euro an den Verein Mukoviszidose e.V. gespendet werden konnten.

Den Sieg beim „Mercedes Beckmann Wintercup“ des TSV Trittau holte sich vor 250 Zuschauern der Hamburger Oberligist SC Condor (13 Punkte, 18:4 Tore), vor Meiendorfer SV (10, 17:10) und Titelverteidiger SV Preußen Reinfeld (10, 17:14). Der Gastgeber (4, 8:12) musste sich mit Platz vier begnügen. gie

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angelique Kerber ist erfolgreich in die neue Tennis-Saison gestartet, hatte aber mehr Mühe als erwartet.

01.01.2013

Der Vielseitigkeitsreiter Herbert Blöcker feiert am Neujahrstag seinen 70. Geburtstag. Zu den Höhepunkten seiner Karriere gehören die Starts bei vier Olympischen Spielen.

01.01.2013

Der Deutsche Tennis Bund will ab 2015 ein Rasenturnier in Hamburg veranstalten. Das teilte der DTB am Silvestertag mit. Die Veranstaltung soll das traditionelle Sandplatzturnier auf der Anlage am Rothenbaum ersetzen und bereits im Juni statt im Juli ausgetragen werden.

01.01.2013