Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden „Elbdiven“ setzen auf die Abwehr
Sportbuzzer Sport im Norden „Elbdiven“ setzen auf die Abwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 08.03.2018

SH-Liga, Frauen

HSG Mönkeberg-Schönkirchen – Lauenburger SV (Sa., 18 Uhr). „Erstmal müssen wir in Mönkeberg gewinnen“, macht sich LSV-Trainer Carsten Mahnecke überhaupt noch keine Gedanken um eine eventuelle Vizemeisterschaft. Um diesen Titel hinter dem dominierenden MTV Heide bewerben mit neben den „Elbdiven“ noch Alt-Duvenstedt, Preetz, Lindewitt und auch die Mönkebergerinnen. Dazu kommt, dass die LSV noch in Lindewitt und in Preetz antreten muss. „Hier ist noch lange nichts entschieden. Wir müssen von Spieltag zu Spieltag die Entwicklung beobachten“, erklärt Mahnecke. Entspannt hat sich die Personalsituation bei seinem doch sehr kleinen Kader. Suelin Demir hat ihre Oberschenkelverletzung weitestgehend auskurieren können und dürfte somit das Tempospiel der Lauenburgerinnen wiederbeleben. „Unser 23:22 im Hinspiel war glücklich, wenn auch verdient. Mönkeberg hat dabei bewiesen, dass sie zu Recht in der Spitzengruppe mitspielen“, sagt Mahnecke, der auf die starke Abwehr baut.

rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landesliga Holstein GW Siebenbäumen – BSC Brunsbüttel (So., 15 Uhr). In Siebenbäumen rollt auch weiterhin kein Ball, doch der Klub hat für Sonntag vorgesorgt.

08.03.2018

Wenig Hoffnung auf einen Punktspieleinsatz am Wochenende machen sich die Stormarner Landesligisten Preußen Reinfeld und SV Eichede II.

08.03.2018

Beim direkten Tabellennachbarn Heider SV wollte Fußball-Oberligist SV Todesfelde morgen in die zweite Saisonhälfte starten.

08.03.2018
Anzeige