Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Erfolgshungriges MV-Quartett fährt nach Ungarn
Sportbuzzer Sport im Norden Erfolgshungriges MV-Quartett fährt nach Ungarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 25.06.2013
Straubing

Neben der Dritten der Jugend-Weltmeisterschaften 2011, die in Ungarn in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm in den Ring steigen wird, wurden vom Deutschen Boxsport-Verband (DBV) auch Elisabeth Wohlgemuth (PSV Wismar), Justine Mörl (BC Traktor Schwerin) und Marie Maciejewski (PSV Stralsund) nominiert.

Begleitet werden die Vier von Trainer Michael Timm und dem Wismarer Ralph Trampe, der als Physiotherapeut der Nationalmannschaft seine siebte internationale Meisterschaft erleben wird.

Die vier Talente hatten sich am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften im bayerischen Straubing in ihren jeweiligen Gewichts- und Altersklassen (Frauen, Jugend und Juniorinnen) die Titel gesichert. Dabei hatte sich die 17-jährige „Elli“ Wohlgemuth, die bereits seit zehn Jahren für den PSV Wismar boxt, ihre dritte DM-Goldmedaille verdient.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das war wirklich ganz stark von Annemarie Stark: Bei den 11. Deutschen Meisterschaften im Frauenboxen in Straubing verteidigte die aus Badendorf stammende 28-jährige Offizierin der Marineunteroffiziersschule Plön als Favoritin ihren Titel im Fliegengewicht bis 51 Kilogramm.

25.06.2013

Er war der Meister im Viereck: Falk Stankus vom PSFV Süseler Baum dominierte beim Turnier in Hoisdorf die beiden schwersten Dressurprüfungen. Zunächst holte sich der Sibstiner mit Birkhof‘s Haakon den Sieg in der Prüfung der Klasse S* vor Anna-Lena Kracht (RG Hof Barkholz) mit Corifeo und Daniela Bruch (RuRV Lockstedter Lager) mit Noble Dancer.

Beke Zill 25.06.2013

Buntes Treiben auf dem Landesturnierplatz in Bad Segeberg: Bei der Kreispferdeleistungsschau kämpften die Reiter in 37 verschiedenen Prüfungen im Springparcours und im Dressurviereck bis zur Klasse M nicht nur um vordere Platzierungen.

Beke Zill 25.06.2013
Anzeige