Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Erneuter Sieg: Todesfelde/Leezen bleibt souveräner Spitzenreiter
Sportbuzzer Sport im Norden Erneuter Sieg: Todesfelde/Leezen bleibt souveräner Spitzenreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 29.10.2013
SG-Torjägerin Katharina Weh (l.) ist mit acht Treffern hinter Franzi Haupt (16/2) zweitbeste Werferin. Quelle: Boyens
Todesfelde

SH-Liga, Frauen

SG Todesfelde/Leezen — MTV Herzhorn 35:25 (13:9). Die SG-Handballerinnen verteidigen weiter souverän die Tabellenspitze. Auch die Gäste aus Herzhorn konnten die Mannschaft von SG-Trainerin Gabi Nemeth nicht stoppen.

Die Herzhornerinnen versuchten immer wieder, mit kleinen Fouls und ihrer robusten Spielweise die Angriffe der Gastgeberinnen zu unterbinden. Dies gelang den Gästen aber nur zu Beginn der Partie, in der sich die SG bis zum 6:6 (14.) schwer tat. Der Tabellenführer konnte sich nach anfänglichen Problemen allerdings über ein 12:8 (26.) bis zur Pause absetzen. „Wir zeigten bis zur Pause eine gute Abwehrarbeit, vorne war die Chancenverwertung jedoch nicht so gut“, bilanzierte Nemeth, die in Hälfte zwei von ihren Schützlingen vor allem im Offensivbereich eine Steigerung verlangte.

Auch wenn die Gäste mit ihrer zum Teil sehr harten Herangehensweise weiter an der Grenze des Erlaubten spielten, ließen die Todesfelderinnen nichts mehr anbrennen. Durch F. Haupt (16/2), Weh (8), C.

Haupt (5), Schramm (3), Pohlmann (2) und Sternberg (1) dominierte die Mannschaft die Partie und kam am Ende zu einem souveränen Heimerfolg.

Landesliga, Männer

HSK Kalkberg 06 — HSG Eutin 34:23 (16:9). Mit dem klaren Sieg gegen die Eutiner halten die Kalkberger mit 5:5 Punkten als Tabellenfünfter Anschluss an das obere Tabellendrittel.

„Das war von Anfang an eine klare Sache“, lobte Kalkbergs Trainer Rüdiger Korbmacher. Seine Schützlinge wirkten von Beginn an sehr konzentriert. Die Eutiner versuchten zwar während des Spielaufbaus, die Partie zu verzögern. Doch Kalkberg ließ sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Vor allem die Neuzugänge Jessulat (9), Peirik (4) und Schulte (6) überzeugten. Die Mannschaft wächst immer mehr zu einer Einheit zusammen. Die weiteren Treffer erzielten Korbmacher (4), Lehmann (2), Petersen, Hartmann, Tiemann und Stüven (je 1).

Landesliga, Frauen

VfL Geesthacht — HSG Kalkberg 06 26:21 (13:9). Der bisherige Spitzenreiter kassiert die erste Saisonniederlage und muss die Tabellenführung an den VfL Bad Schwartau abgeben. „Das haben wir uns selbst zuzuschreiben“, ärgerte sich Kalkbergs Trainer Adam Swoboda insbesondere über sieben vergebene Siebenmeter und etliche Fehlwürfe aus günstigen Positionen.

„Die lange Pause hat uns nicht gut getan, doch wir werden weiterhin versuchen an der Spitze dranzubleiben“, erklärte Swoboda. Die HSG-Tore warfen Flehinghaus (6), Sanne (5), Cakar, Schröder (je 3), K. Davids (2), Hähnel und S. Davids (je 1) eintragen.

rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tischtennis: Regionalliga-Damen gewinnen nach Derby-Niederlage in Neuhaus.

29.10.2013

Erfolgserlebnis für die Keglerinnen des VSK Segeberg: Der VSK erkämpfte sich gegen den KSC Carat Bremen (5252:5251 Holz) die ersten Punkte in der Bohle-Bundesliga.

29.10.2013

In einer torreichen Partie unterliegen die SG-Kickerinnen gegen den Kieler MTV.

29.10.2013
Anzeige