Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Erster Auftritt des neuen VfB: Sieg in Eutin, Rot für Hartmann
Sportbuzzer Sport im Norden Erster Auftritt des neuen VfB: Sieg in Eutin, Rot für Hartmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:29 08.01.2013
Anzeige
Lübeck

Erstmals gewannen die Grün-Weißen das Turnier vor 350 Zuschauern mit 13 Punkten (21:2 Tore) vor den punktgleichen Teams von Strand 08 (17:5) und RW Moisling (16:8).

Dafür gab es eine Siegprämie von 250 Euro. Ob das Geld in die Mannschaftskasse fließt, oder an den Insolvenzverwalter geht, konnte Müller gestern nicht sagen: „Es wäre aber eine schöne Anerkennung für die Spieler. Wir haben attraktiven Fußball geboten, die meisten Tore geschossen und die wenigsten Gegentreffer kassiert.“ Mit dem 9:0 über Malente feierten die Grün-Weißen den höchsten Tagessieg. Den erfolgreichsten Torschützen stellte auch der VfB. Mustafa Zazai erzielte sieben Treffer.

Lübeck begann das Turnier mit einer Niederlage – 0:1 gegen Eutin 08. Danach folgten vier Siege (4:0 gegen TSV Schönwalde, 1:0 gegen Strand, 9:0 gegen TSV Malente, 6:0 gegen 1. FC Schinkel) und zum Abschluss ein 1:1 gegen RW Moisling. Der VfB musste um den Turniererfolg aber zittern. Strand 08 hätte im allerletzten Spiel ein Sieg gegen Schinkel zum Triumph gereicht, kam allerdings nur zu einem 2:2. Danach konnten die Grün-Weißen jubeln.

Einziger Wermutstropfen war die Rote Karte gegen Dominic Hartmann. Der Abwehrspieler hatte heftig gegen eine umstrittene Strafstoß-Entscheidung von Schiedsrichter Alexander Hahn kurz vor Spielende gegen Moisling protestiert. „Dominic hätte nicht so reagieren sollen. Das hat er inzwischen auch eingesehen“, sagt Müller. Es könnte sein, dass Hartmann beim Hallen-Masters in Kiel am Sonnabend nicht dabei ist. „Er ist vorgesperrt“, sagt der Vorsitzende des Spielausschusses, Klaus Schneider. Das Verbandssportgericht entscheidet.

Während Müller mit den Torhütern Schlomm und Alberti sowie den Feldspielern Steinfeldt, Hartmann, Voß, Marheineke, Jakubiak, Zazai, Sirmais und Samide in der Halle kickte, trainierte Chefcoach Denny Skwierczynski mit allen anderen Spielern am Eutiner See. Eine Laufeinheit stand auf dem Programm.

Jan Knoop von der ausrichtenden Eutiner Sportvereinigung war zufrieden: „Tolle Stimmung und hochkarätige Spiele, das Turnier hat sich etabliert.“ Dagegen ärgerte sich 08-Coach Rainer Gosch über Platz vier (10/9:7). „Wir haben einen Podestplatz verspielt.“ Die weiteren Platzierungen: 5. Schinkel (7/11:15), 6. Malente (4/4:21), 7. Schönwalde (0/3:23).PWD/GA

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tennis down under: Oldesloerin raus in Runde eins — Mona Barthel in Hobart weiter.

08.01.2013

Die „Raubmöwen“ haben den Zweitliga-Neustart verpatzt: Trotz eines 17:12 zur Pause und eines 22:17 nach 39 Minuten endete das Landesderby gegen Nord Harrislee vor 400 Fans mit einem 24:31 (17:12).

08.01.2013

- Die Hamburg Freezers haben im Nordderby der DEL gegen die Grizzly Adams Wolfsburg eine 3:1-Führung noch verspielt und am Ende eine 3:4 (1:0, 2:1,0:2,0:0,0:1)-Niederlage nach Penaltyschießen kassiert.

08.01.2013
Anzeige