Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Euphorie und Abstiegskampf
Sportbuzzer Sport im Norden Euphorie und Abstiegskampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 13.08.2015

„Wir fahren alle sehr gerne nach Timmendorf — aber nicht zum Fußball spielen“, flachst Preußen-Trainer Ronny Tetzlaff, wird dann aber ernst: „Für mich ist Strand der Meisterschaftsfavorit. Das heißt aber nicht, dass wir irgendwas verschenken wollen.“ Die nach dem 2:2 in Güster angeschlagenen Spieler sollten wieder einsatzbereit sein.

FC Dornbreite — SSV Pölitz (morgen, 15 Uhr). Zum Tabellenführer verschlägt es Pölitz, nach Aufsteiger Phönix am Mittwoch (3:4) geht‘s gegen den FCD erneut nach Lübeck.

Co-Trainer Jan Hack fordert: „Wir dürfen keine Minute in eine Tiefschlafphase geraten wie gegen Phönix, müssen mehr Laufbereitschaft an den Tag legen und in die Zweikämpfe kommen. “. Dabei fehlen Zickermann und Lütje.

SSC Hagen Ahrensburg — Breitenfelder SV (So., 15 Uhr). Nach dem 5:1 gegen Tremsbüttel strotzt der SSC als Tabellenvierter vor Selbstvertrauen. Vor dem BSV hat Trainer Michael Schmal dennoch großen Respekt: „Ein sehr spielstarker Gegner, von dessen wenigen Punkten man sich nicht blenden lassen darf.“ Schmal nutzt während der englischen Wochen „die Breite unseres Kaders“.

Erfreulich: Kai Pohlmann ist wieder im Teamtraining.

Bargfelder SV — RW Moisling (So., 15 Uhr). Nach dem 0:4 bei Mitaufsteiger Pönitz steht Bargfeld noch ohne Punktgewinn da, Coach Martin Nickel aber betont: „Wir wollen Spaß haben, auch wenn es im Moment nicht ganz so einfach ist.“ Gegen Moisling (9 Punkte aus 3 Spielen) erwartet er ein „schweres Spiel, in dem wir gegenhalten wollen. Wir haben nichts zu verlieren!“

VfL Tremsbüttel — TSV Pansdorf (So., 15 Uhr). Nach dem 1:5 in Ahrensburg geht‘s erneut gegen ein starkes Team. Trainer Carsten Holzmüller, der sich mit drei Zählern auf Platz 14 wiederfindet, kündigt an: „Sollten wir verlieren, werde ich den Abstiegskampf ausrufen und das Training und auch die Aufstellungen anpassen. Es reicht nicht, nur ansehnlichen Fußball zu spielen. Man muss auch Fußball arbeiten!“ Tobing, Abankwah, Kujawski, Arndt und Martens fehlen, angeschlagen sind Ann, Jascha Fahrenkrog, Lampel, Öncu und Schneider.

SV Eichede II — TSV Schlutup (So., 15 Uhr). SVE-Trainer Marcel Müller sieht nach der „verdienten“ Niederlage gegen Siebenbäumen (1:4) die „Chance, den Hebel wieder umzulegen“. Das werde aber nicht einfach, weil „die Leistung nicht stimmt und deshalb das Selbstbewusstsein noch nicht da ist“. Die Urlauber Müggenburg und Bern fehlen.

fho

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor der Partie in Siebenbäumen (So., 15 Uhr) herrscht Zwietracht bei Eintracht Groß Grönau: Eigentlich wollte sich Grönaus Sportlicher Leiter nicht ins Tagesgeschäft ...

13.08.2015

Es ist wieder angerichtet, am Sonntag geht der nunmehr 24. Q-Tri des TSV Bornhöved über die Bühne — mit Jugend-Landesmeisterschaften sowie Wettbewerben des Kids-Cup und des Two-Ju- Cups.

13.08.2015

Fußball-Verbandsliga Süd-West

SV Todesfelde II — SV Schackendorf (So., 12 Uhr). An die ordentliche Leistung vom 4:2 gegen Olympia Neumünster will Schackendorfs ...

13.08.2015
Anzeige