Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Eutin 08 mit viel Respekt gegen TuS
Sportbuzzer Sport im Norden Eutin 08 mit viel Respekt gegen TuS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 24.10.2013
Eutins Julian Brauer (l.) traf zuletzt doppelt und ist nun gegen TuS Lübeck gefordert. Quelle: Staffen

Eutin 08 — TuS Lübeck (Sa., 14 Uhr). Zum Top-Spiel empfängt Tabellenführer Eutin 08 morgen den starken Fünften aus Lübeck. Bislang spielen die TuS-Kicker eine glänzende Saison. Deshalb sagt Eutins Co-Trainer Martin Balsam: „Wir müssen schon unseren besten Tag erwischen, um das angepeilte Ziel, einen Dreier, zu erreichen.“ Er bezeichnet den TuS als sehr kampfstark und eine Elf, die zu recht so weit oben steht. Außerdem sei man als Spitzenreiter darauf gefasst, dass alle Gegner hochmotiviert anreisen. Die Rolle des Gejagten, „nehmen wir als Spitzenreiter aber auch an“.

TSV Pansdorf — Sereetzer SV (Sa., 16.30 Uhr). Derbytime am Techauer Weg: „Diese Partie ist und bleibt für uns ein Saisonhighlight, dabei spielen die aktuellen Platzierungen beider Teams keine Rolle“, erklärt TSV-Trainer Dennis Jaacks. Seine Elf werde das Spiel mit voller Konzentration angehen. Dabei formuliert Jaacks ein klares Ziel: „Für uns zählen nur drei Punkte.“ Broosch (verletzt), Gerlach (Sperre) und Rathje (Dienst) fallen aus.

WSV Tangstedt — Oldenburger SV (So., 14 Uhr). Die Oldenburger fahren voller Zuversicht nach Tangstedt. „Wir wollen dort nachlegen, um auf Tuchfühlung des vor uns liegenden Duos zu bleiben“, sagt Helge Panten, Ligaobmann beim Tabellendritten. Ziel sei es, an die Spielfreude der letzten Partie (6:1 gegen Travemünde) anzuknüpfen. Durch die Rückkehr von Schröder und Wenn (Sperren abgelaufen) sowie Brandt (Urlaub beendet) sind die Ostholsteiner zudem wieder variabler in ihrer taktischen Ausrichtung. Und Panten ergänzt: „Wir erinnern uns immer wieder gern an die Gala-Vorstellung von Daniel Junge, der dort in der vergangenen Saison mit vier Toren das Spiel allein für uns entschieden hat.“

jz/rmü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Handball-Oberliga: VfL II unverstärkt beim Spitzenreiter, ATSV-Thron wankt.

24.10.2013

Die lange Herbstferienpause und die damit verbundene Unterbrechung des Spielplans ist nun auch für die SH-Liga-Handballer des TSV Grömitz beendet.

24.10.2013

SH-Liga-Handballerinnen wollen Aufstiegschance wahren.

24.10.2013
Anzeige