Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Eutin 08 vor der Herbstmeisterschaft
Sportbuzzer Sport im Norden Eutin 08 vor der Herbstmeisterschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 07.11.2013
Eutin

Eutin 08 — Büchen-Siebeneichener SV (Sa., 14 Uhr). Für BSSV-Coach Oliver Voigt steht vor der Partie beim den Spitzenreiter fest: „Wir sind der klare Underdog, Eutin der haushohe Favorit.“ Er sagt aber auch: „Wir wollen es den Hausherren so schwer wie möglich machen.“ Das erwartet Eutins Trainer „Mecki“ Brunner zwar, doch er erklärt: „Wir spielen daheim und wollen wie immer offensiv auftreten. Wir werden versuchen, dem Gegner unser Spiel aufzudrängen.“ Zur möglichen Herbstmeisterschaft meint Brunner: „Auch wenn es dafür keinen Preis gibt, wollen wir sie natürlich holen.“ Verzichten muss er auf Schwarz (Gehirnerschütterung). Doch das stört den 08-Coach nicht: „Wir haben eine sehr gute Mannschaft, die Ausfälle gut wegsteckt.“

VfL Oldesloe — Oldenburger SV (Sa., 14 Uhr). OSV-Ligaobmann Helge Panten weiß: „Uns erwartet mit dem VfL ein unbequemer Gegner, der an guten Tagen jeder Mannschaft in der Liga ein Bein stellen kann.“ Man wolle aber mit der nötigen Geduld zum Erfolg kommen, auch wenn Brandt (Gelb-Rot-Sperre) und Haltermann (verletzt) fehlen.

TSV Pansdorf — Grün-Weiß Siebenbäumen (Sa., 16.30 Uhr). Ohne Rathje (Dienst), Albrecht und Broosch (beide verletzt) geht der Tabellenzweite Pansdorf ins letzte Hinrundenspiel.

„Wir sind vor der Qualität Siebenbäumens gewarnt. Gerade in der Offensive sind sie stark. Aber uns ist nicht bange“, erklärt Trainer Dennis Jaacks. Man wolle die eigenen Stärken ausspielen und die Partie erfolgreich gestalten. Marco Kalcher, Sportlicher Leiter beim lauenburgischen Tabellenvierten, sagt: „Wir reisen als Außenseiter an. Mit nur einer Niederlage steht Pansdorf zu Recht auf Platz zwei.“ GWS will jedoch die jüngste 0:2-Heimpleite gegen Oldesloe vergessen machen. „Davon bin ich überzeugt“, betont Kalcher.

rmü/mav

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den relativ leichten Erfolgen gegen die Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte kommen nun die harten Brocken auf die SH-Liga-Handballerinnen

der SG Todesfelde/Leezen zu.

07.11.2013

Löwen-Teams treten im Doppelpack in Ratzeburg an.

07.11.2013

Fußball-Verbandsliga: Büchen-Siebeneichen beim Spitzenreiter und Siebenbäumen beim Verfolger gefragt.

07.11.2013
Anzeige