Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden FC Anker zu Gast beim Aufstiegsaspiranten
Sportbuzzer Sport im Norden FC Anker zu Gast beim Aufstiegsaspiranten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 14.04.2016

Mit dem Nachholspiel Frankfurt/Oder gegen Union Fürstenwalde (0:2) wurde am Mittwoch Abend die Tabelle in der NOFV-Oberliga endgültig begradigt. Union schob sich damit bis auf zwei Zähler an Tabellenführer Zehlendorf heran. Mit sechs Siegen in den sieben Spielen der Rückrunde, hinter Tabellenführer Hertha Zehlendorf Zweiter in der Rückrundentabelle, mit dieser tollen Bilanz reist der FC Anker als Tabellenfünfter am Sonntag zum Spitzenspiel beim Zweiter nach Fürstenwalde, wo der ehemalige Dresdner Bundesligaprofi Matthias Mauksch als Trainer arbeitet und den Aufstieg in die Regionalliga im Visier hat.

„Meine Mannschaft hat sich optimal auf diese Partie vorbereitet und geht mit breiter Brust in dieses Spiel. Die bisher einzige Niederlage der Rückrunde bei Tennis Borussia haben wir uns ja auch selbst zuzuschreiben. Einen Punkt hätten wir von dort auch mitbringen müssen. Aber wir müssen so konzentriert in der Abwehr stehen wie in der Vorwoche gegen Lichtenberg als wir über eine Stunde in Unterzahl spielen musste und unser Gehäuse trotzdem sauber gehalten haben", so Wismars Trainer Dinalo Adigo. Ihm steht für die Partie beim Regionalligaaspiranten fast das gleiche Aufgebot wie in der Vorwoche zur Verfügung. Fehlen wird allerdings Marco Schuhmann, der gegen den SV Lichtenberg die rote Karte gesehen hatte. Die Dauer seiner Sperre lag gestern noch nicht vom Sportgericht des NOFV vor.

„Ein Sieg oder zumindest einen Punkt, wären als nachträgliches Geburtstagsgeschenk natürlich super“, blickt Kapitän Fabian Bröcker auf die schwere Auswärtspartie. Er feierte gestern seinen 33.

Geburtstag. Im Hinspiel hatten die Schützlinge von Trainer Adigo übrigens mit 0:2 das Nachsehen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Maurinekicker empfangen morgen ab 13.30 Uhr im heimischen Palmberg-Stadion zum MV—Derby die TSG Neustrelitz und stehen vor einer schweren englischen Woche.

14.04.2016

Drittliga-Handballerinnen der TSG gastieren am Sonntag ab 15 Uhr beim Buxtehuder SV II.

14.04.2016

Für den Lübecker Maximilian Munski geht es bei der Ruder-DM in Köln um den Platz im Deutschland-Achter. Arne Schwiethal (Ratzeburg) muss seinen Rio-Traum begraben.

13.04.2016
Anzeige