Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden FC Schönberg beim Mitaufstieger in Strausberg gefordert
Sportbuzzer Sport im Norden FC Schönberg beim Mitaufstieger in Strausberg gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 24.10.2013

Für den FC Schönberg steht am Sonntag in der NOFV-Oberliga das erste Duell mit einem Mitaufsteiger auf dem Spielplan. Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen ab 14 Uhr beim FC Strausberg allerdings nicht sein. Die Gastgeber rangieren nach neun Spieltagen auf Platz 4, die Schönberger sind noch ohne einen Sieg und stehen seit sechs Spieltagen auf einem Abstiegsplatz. Die Strausberger haben das in erster Linie Alexander Rahming und Ringo Kretschmar zu verdanken, die allein elf der 18 bisherigen Treffer erzielten. Im heimischen Stadion scheint sich der Tabellenvierte allerdings etwas schwer zu tun, denn hier holten die Strausberger erst fünf ihrer bislang 17 Punkte. Vielleicht liegt darin die Chancen der Maurinekicker, den Bock nun endlich einmal umzustoßen und mit dem ersten Dreier neues Selbstvertrauen vor den nächsten beiden Aufgaben gegen Luckenwalde und in Malchow zu tanken.

„Ich kann mich auch eine Woche nach dem Heimdebakel gegen Neubrandenburg nur noch einmal bei allen Fans entschuldigen. Das Team hat sich ohne Leidenschaft und Willen ergeben und dem Verein dabei einen gehörigen Schaden zugefügt. Jeder Spieler unserer Mannschaft ist in den kommenden Wochen gefordert, den in weiten Teilen peinlichen und indiskutablen Auftritt vom vergangenen Wochenende vergessen zu machen“, nimmt Sven Wittfot, der sportliche Leiter, die Mannschaft in die Pflicht und hofft auf eine entsprechende Reaktion am Sonntag. Mit dabei ist nach achtwöchiger Verletzungspause möglicherweise wieder Rainer Müller. Jonni Jahnke (beruflich) und Danny Cornelius (verletzt) fallen aber auf alle Fälle in Strausberg aus.

Nach einer sehr guten Serie von acht Siegen in Folge erwartet Verbandsligist FC Anker Wismar morgen um 13 Uhr im Kurt Bürger Stadion den Rostocker FC. Personell kann Trainer Dinalo Adigo aus dem Vollen schöpfen. Einzig Kevin Suppa, Michael Kreft und Jan Hendrik Froh fehlen weiterhin verletzungsbedingt. Der FC Anker möchte natürlich seine makellose Heimbilanz von vier Siegen aus vier Heimspielen weiter ausbauen. „Wir hoffen natürlich wieder auf vielen Zuschauer, um denen ein schönes Spiel zu zeigen“, so Adigo.

Während die Hansestädter als klarer Favorit ins das Spiel gegen den RFC gehen, hat Neuling SG Roggendorf die wohl schwerste Prüfung in dieser Saison zu bestehen. Das Team von Trainer Stefan Lau gastiert morgen ab 15 Uhr bei Tabellenführer SV Waren 09, der bislang alle seine neun Spiele bei 32:4 Toren gewonnen hat.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der besten Saisonleistung in Altlandsberg geht es morgen im Heimspiel gegen den Frankfurter HC II. Anwurf ist um 16 Uhr.

24.10.2013

Vom Europacup der Rollkunstläufer im südfranzösischen Gujan-Mestras ist die Solotanz-Kadettin Emilia Zimermann mit dem achten Platz zurückgekehrt.

23.10.2013

Kreisoberliga: SV Klütz stürzt bisherigen Tabellenführer FC Mecklenburg Schwerin II. Nullnummer zwischen Poel und Lüdersdorf sowie FSV Testorf und Neuburger SV.

23.10.2013
Anzeige