Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden FC Schönberg wartet weiter auf den ersten Dreier
Sportbuzzer Sport im Norden FC Schönberg wartet weiter auf den ersten Dreier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 16.09.2013

200 Besucher waren Sonntag Nachmittag ins Schönberger Palmberg-Stadion gekommen und wollten gegen den Regionalliga-Absteiger Torgelower SV den ersten Saisonsieg ihrer Mannschaft erleben. Am Ende wurde daraus nichts, musste sich der FC Schönberg mit einem 1:1 zufrieden geben. Rene Gradert rettete den Gastgebern drei Minuten vor dem Abpfiff wenigstens einen Zähler. Nach einem Freistoß von Fabian Kolodzick, den der Torhüter der Gäste nur abprallen ließ, war Gradert zur Stelle und staubte zum 1:1 ab. „Dieser eine Punkt hilft uns natürlich nicht so richtig weiter. Allerdings geht das Ergebnis in Ordnung“, sagte Schönbergs Trainer Axel Giere nach dem Schlusspfiff eines für ihn guten und interessanten Oberligaspiels. Sein Gegenüber Tomasz Gregorczyk, dessen Mannschaft beide Auswärtsspiele gewann, zeigte sich enttäuscht. „Wir waren die bessere Mannschaft, haben aber leider vor allem unsere Standards, eigentlich unsere Stärke, viel zu wenig genutzt“, so der Torgelower Trainer.

Seine Mannschaft übernahm von Beginn an die Initiative auf dem Platz und erarbeitete sich deutliche optischeVorteile. Ausdruck dessen war unter anderem das Eckenverhältnis von 17:6 für die Torgelower. Vor allem auf der linken Defensivseite zeigten sich die Gastgeber anfällig und hatten über die gesamte Spielzeit Probleme mit Torgelows Spielmacher Marcin Juszczak. Er war es auch, der in der 78. Minute den Führungstreffer der Gäste einleitete. Bei seiner Flanke kam Nils Lindemann einen Schritt zu spät und Przemyslaw Ciolek konnte FC-Schlussmann Denis Klassen zum 0:1 überwinden.

Während der Absteiger immer wieder für Unruhe in der Schönberger Defensive sorgte, blieben hochkarätige Chancen der Gastgeber, die diesmal nicht an ihre Leistungen in den Heimspielen gegen den BFC Dynamo und den FC Hansa II anknüpfen konnten, Mangelware. Mit ein Grund dafür war die Tatsache, dass sich mit Marco Pajonk und Kristof Rönnau beide Angreifer kaum einmal gegen die Abwehr durchsetzen konnten. Kommendes Wochenende geht es für den FC 95 zum FC Pommern Greifswald.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Verbandsliga: Breitenfelder SV — FC Dornbreite II 2:0 (1:0). In einem Duell zweier gleichwertiger Teams machten die Hausherren im ersten Durchgang zunächst viel Betrieb und hatten, ...

16.09.2013

VfL Tremsbüttel - Möllner SV 5:1 (2:0). Im Duell der Aufsteiger hatten sich die Gastgeber nach der 3:8-Schlappe gegen Grönau viel vorgenommen und konnten nach fünf ...

16.09.2013

Springreiter Lars Bak Andersen gewinnt den Großen Preis von Schleswig-Holstein und wird erstmals Landesmeister. Alexandra Bimschas (Schenefeld) verteidigt Dressur-Titel.

16.09.2013
Anzeige