Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Flensburg scheitert im Champions-League-Viertelfinale
Sportbuzzer Sport im Norden Flensburg scheitert im Champions-League-Viertelfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:33 29.04.2018
Anzeige
Montpellier

Die Endrunde der Champions League findet ohne die Handballer der SG Flensburg-Handewitt statt. Nach dem 28:28 im Hinspiel kassierten die Norddeutschen am Sonntagabend im zweiten Viertelfinal-Duell beim französischen Verein Montpellier AHB eine heftige 17:29 (9:14)-Niederlage. Bester Werfer für die SG war Lasse Svan mit fünf Treffern. Für die Gastgeber war Melvyn Richardson neunmal erfolgreich.

Die Mannschaft von SG-Trainer Maik Machulla agierte von Beginn an sehr nervös. In der Defensive gelang zu keinem Zeitpunkt der Zugriff auf die Gegenspieler. Und in der Offensive war einmal mehr die Chancenverwertung das große Manko. Der französische Nationaltorhüter Vincent Gerard zeigte immer wieder starke Paraden, hatte es bei den schwachen Würfen der Flensburger aber auch leicht. So erzielte SG-Regisseur Rasmus Lauge bei seinen fünf Versuchen nicht einen einzigen Treffer.

Mit der Einwechslung eines siebten Feldspielers für den Torwart versuchte Machulla gegenzusteuern. Doch die Franzosen nutzten hektische Aktionen der Flensburger zu Ballgewinnen und zu Treffern in das leere Gehäuse der SG. Ab Mitte der zweiten Halbzeit ging es für den Tabellenzweiten der Bundesliga nur noch um Ergebniskosmetik. Aber auch das gelang dem enttäuschenden SG-Team nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz großer Moral und eines Auswärtssiegs haben die Handballer des THW Kiel das Halbfinale der Champions League verpasst.

29.04.2018

HyèDas German Sailing Team ist bei der Weltcup-Regatta im französischen Revier vor Hyères nicht über zwei Top-Ten-Platzierungen in zehn olympischen Disziplinen hinausgekommen.

29.04.2018

Gutes Wetter, rund 700 000 Menschen am Straßenrand und über 14 000 Läufer auf der 42,195 Kilometer langen Strecke - die Veranstalter des Hamburg Marathons durften zufrieden sein. Zwei dramatische Einsätze verliefen zum Glück glimpflich.

29.04.2018
Anzeige