Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Fußballer trauern um Claus Oberlader
Sportbuzzer Sport im Norden Fußballer trauern um Claus Oberlader
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 14.02.2018
Bargteheide

Für sein insgesamz mehr als 50-jähriges Engagement war Claus Oberlader vielfach ausgezeichnet, zuletzt 2012 mit der goldenen Ehrennadel des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV).

Nun stand die Verleihung der DFB-Verdienstnadel an. Doch Oberlader verstarb am 3. Februar im Alter von 73 Jahren.

Oberlader begann seine Schiedsrichterkarriere 1965 in Stormarn und hielt seiner Schiedsrichtergruppe ebenso 53 Jahre lang die Treue wie seinem Heimatverein SC Elmenhorst. Er leitete in den 60er und 70er Jahren Spiele bis zur Bezirksklasse, anschließend war er als Beobachter im Land unterwegs, coachte und bewertete unzählige Unparteiische.

Nach seinem Eintritt in den Schiedsrichterausschuss 1983 übernahm er zunächst kommissarisch die Aufgaben des Schiedsrichteransetzers, im Jahr 2000 wurde er zum Kreisschiedsrichterobmann gewählt. Eine Position, die er nach 13 Jahren an jüngere Schiedsrichter weitergab. Zeit seines Wirkens lag ihm der pfeifende Nachwuchs besonders am Herzen, auch den technischen Neuerungen der vergangenen Jahre verschloss er sich nicht, im Zuge der Digitalisierung des Fußballs legte er sich noch in höherem Alter einen Laptop zu.

Zahlreiche Schiedsrichter aus seinem Verantwortungsbereich pfiffen in den Verbandsspielklassen, einige in Ober- und Regionalliga, zwei schafften gar den Sprung in die Bundesliga und zum Fifa-Assistenten.

In einer Würdigung betonte der Vorstand des KFV Stormarn: „Sein letzter Pfiff mag nun verhallt sein, doch in den Herzen der Stormarner Fußballer wird sein Andenken in Ehren weiterleben.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sport im Norden Reinfeld/Todesfelde/Stockelsdorf - Doppelte Wundertüte für Preußinnen

Handball-Oberliga, Frauen SV Preußen Reinfeld – HG Owschlag- Kropp-Tetenhusen II (Sa., 15 Uhr). Nach fünf Niederlagen in Folge muss gegen den Tabellenvorletzten endlich ein Sieg her.

14.02.2018

Ostsee-Männer wollen Triumphzug in Glückstadt fortsetzen, VfL-Reserve hofft auf Big Points im Abstiegskampf.

14.02.2018

Bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Leichtathletik-Senioren holten die 30- bis 80-jährigen Routiniers aus der LN- Region 21 Gold-, 16 Silber- und neun Bronzemedaillen. Erfolgreichster Verein war der SV Großhansdorf mit zehn Titeln, gleich vier gingen an Beate Kuhlwein.

14.02.2018
Anzeige