Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Greve moniert fehlende Dominanz im VfL-Spiel
Sportbuzzer Sport im Norden Greve moniert fehlende Dominanz im VfL-Spiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.10.2012
Anzeige
Lübeck

“„Mit der Leistung aus dem Spiel gegen den Bergischen HC hätten wir gewonnen. Aber in Ferndorf haben wir die Partie über weite Strecken nicht so dominiert, wie wir es wollten und es auch können“, analysierte Trainer Torge Greve und erläuterte: „Die Aufsteiger sind in diesem Jahr stärker. Da kann man nicht davon ausgehen, dass man gegen sie automatisch gewinnt oder gewinnen muss.“Möglich wäre es dennoch gewesen. Hatte Tobias Mahncke beim 25:26 gegen den BHC zwischen den Pfosten brilliert, war es in Ferndorf Ariel Panzer mit 16 Paraden. „Ich habe aus dem Bauch heraus auf ihn gesetzt. Er hatte vergangene Saison gegen den damaligen Korschenbroicher Simon Breuer gut gehalten. Insgesamt bin ich froh, dass wir zwei solche Torleute haben“, lobte Greve. Doch auch die konnten den zweiten Punkt nicht festhalten: Nach dem 25:24 durch Toni Podpolinski parierte Panzer den folgenden Angriff, ehe es noch einen Siebenmeter gab, den Mahncke nach vier gegen den BHC gehaltenen Strafwürfen diesmal nicht abwehren konnte. Sei’s drum: Nach einem Punkt aus zuletzt drei Spielen soll beim nächsten Heimauftritt am Samstag im Duell des Tabellenneunten gegen den Zehnten, die punktgleiche Eintracht aus Hildesheim (19 Uhr), wieder ein Sieg her. Das „Vorspiel“ in der Hansehalle bestreiten dann erstmalig die A-Jugendlichen des VfL, die nach der 30:40-Niederlage beim Bundesliga-Tabellenzweiten SC Magdeburg um 16.30 Uhr den Spitzenreiter Füchse Berlin Reinickendorf erwarten. sta

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Herford/Bad Oldesloe – Es war wie zuletzt immer, wenn der FFC Oldesloe sich auf die Heimreise von einem Auswärtsspiel machte. Müde Beine, enttäuschte Gesichter – und eine deftige Niederlage im Gepäck: Beim Herforder SV kassierten die Oldesloerinnen am Sonntag mit einem 1:8 (0:5) die höchste Pleite, die es in dieser Saison bisher in der 2. Bundesliga Nord gegeben hat.

16.10.2012

Meppen/Lübeck – Nach dem 0:2 im Keller-Duell beim SV Meppen hat auch für den Lübecker Trainer Ramazan Yildirim der Abstiegskampf begonnen.

16.10.2012

– Der VfB Lübeck schwächt sich selbst. Schon fünf Spieler sahen in dieser Saison die Rote Karte, rekordverdächtig – Dominic Hartmann (Landespokal in Flensburg), Marcel Engelhardt (Landespokal in Preetz), Marcus Steinwarth (Regionalliga in Wilhelmshaven), Moritz Marheineke (DFB-Pokal gegen Braunschweig) und Dennis Voß (vorgestern in Meppen).

16.10.2012
Anzeige