Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Handball: Todesfelde/Leezen erwartet Reinfeld/Hamberge zum Top-Spiel
Sportbuzzer Sport im Norden Handball: Todesfelde/Leezen erwartet Reinfeld/Hamberge zum Top-Spiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 07.11.2013
Todesfelde

Nach den relativ leichten Erfolgen gegen die Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte kommen nun die harten Brocken auf die SH-Liga-Handballerinnen

der SG Todesfelde/Leezen zu. Nach dem Auswärtssieg in Kropp wird zu Hause der amtierende Vizemeister HSG Reinfeld/Hamberge erwartet (So., 14 Uhr). Die Reinfelderinnen sind nur knapp in den Entscheidungsspielen um den Oberliga-Aufstieg gescheitert und haben sich einen neuen Anlauf in dieser Saison vorgenommen. Der Punktverlust in Hohn und die Heimniederlage gegen Bredstedt haben die Dörling-Schützlinge zwar etwas zurückgeworfen, doch der derzeitige Dritte sollte für Spitzenreiter Todesfelde/Leezen der bislang stärkste Gegner werden. „Da wird es wieder etwas rustikaler zu Werke gehen“, glaubt SG-Betreuer Patric Metzler und erwartet eine kampfbetonte Begegnung.

Das Männer-Landesligateam der HSG Kalkberg 06 steht mit dem Heimspiel gegen den noch sieglosen Vorletzten MTV Lübeck vor einer lösbaren Aufgabe (Sa., 18.30 Uhr). Trainer Rüdiger Korbmacher kann dabei wieder auf Jessulat zurückgreifen und somit die stärkste Formation aufbieten. Bei den Lübecker Gästen um Trainer Peter Piepjunge läuft es derzeit nicht rund. Die jüngste Niederlage bei der HSG Eutin hat klare Deckungsschwächen aufgezeigt.

Im Spitzenspiel der Frauen-Landesliga muss die HSG Kalkberg 06 beim TuS Lübeck 93 antreten (Sa., 17.30 Uhr). Die als klare Favoritinnen in die Saison gestarteten Lübeckerinnen haben ihre beiden letzten Partien gegen Hahnheide und Bad Schwartau verloren. Damit sind sie wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt. Die Kalkberger Mannschaft um Trainer Adam Swoboda trifft auf einen Gegner, der sich keine weitere Pleite erlauben kann, wenn er nicht frühzeitig den Anschluss an die Spitze verlieren will. Nach der nicht überzeugenden Vorstellung trotz des Erfolgs gegen Tills Löwen muss sich die HSG steigern, will sie in der Meesenhalle eine Chance haben.

rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Löwen-Teams treten im Doppelpack in Ratzeburg an.

07.11.2013

Fußball-Verbandsliga: Büchen-Siebeneichen beim Spitzenreiter und Siebenbäumen beim Verfolger gefragt.

07.11.2013

Nach dem 28:32 im Drittliga-Derby bei der TSG Wismar wollen die Handballerinnen des TSV Travemünde morgen ab 17 Uhr am Steenkamp gegen den SHV Oschatz wieder voll auf Sieg spielen.

07.11.2013
Anzeige