Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Hanse trifft zu spät, VfB II holt Remis
Sportbuzzer Sport im Norden Hanse trifft zu spät, VfB II holt Remis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 16.05.2018

Oberliga, C-Junioren

JFV Hanse Lübeck – SC Weiche Flensburg 1:2. Im Duell mit dem Spitzenreiter lagen die Hanseaten durch Treffer von Ali Heidari (10.) und Paul Kelling (17.) frühzeitig mit 0:2 hinten.

Nach der Pause verhinderte der als Keeper für den ins Sturmzentrum beorderten Malcolm Haagen eingewechselte Dimitri Hepner mit einem parierten Foulelfmeter (40.) das 0:3. Dann verkürzte Haagen in der Schlussminute zwar noch per Handelfmeter auf 1:2, doch für ein Remis war’s zu spät.

Heider SV – VfB Lübeck II 1:1. Nach dem 0:1-Rückstand durch Merveille Mulopo (33.) ließ sich Lübecks kampfstarke U14 beim Tabellenzweiten nicht noch einmal düpieren. Fünf Minuten vor dem Abpfiff traf Henri Benthien zum verdienten 1:1. Am Pfingstmontag (12 Uhr) soll nun auch bei Weiche Flensburg etwas Zählbares erkickt werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tennis: Herren 40 verlieren 2:4 gegen Vizemeister Waren.

16.05.2018

Gut 270 Leichtathleten aus ganz Norddeutschland testeten beim Pinneberger Sportfest „An der Raa“ ihre Form. Mehrkämpfer Torge Prüß (SC Rönnau 74/M15) feierte dabei einen Doppelsieg im Speerwerfen (44,98 m) und Stabhochsprung, wo er mit 3,20 m den von ihm kürzlich aufgestellten Landesrekord egalisierte.

16.05.2018

Nachdem es zum Saisonstart in der Ruder-Bundesliga für den „Travesprinter“ des Lübecker RK und der RG Titania Mölln nur zum 17. und vorletzten Platz gereicht hatte, zog Co-Schlagmann Fabian Burgwedel ein zwiespältiges Fazit: „Wir wissen jetzt, was es heißt, in der 1. Liga zu fahren. Obwohl wir uns über den Tag hinweg in jedem Rennen gesteigert haben, konnten wir in der Tabelle nicht weiter nach oben klettern.“

16.05.2018
Anzeige