Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Heimdebakel des Mecklenburger SV
Sportbuzzer Sport im Norden Heimdebakel des Mecklenburger SV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 10.09.2013

In der 2. Runde um den Landesklassenpokal West sorgte Kreispokalsieger Zetor Benz mit einem 2:0 über den Kröpeliner SV für eine große Überraschung. Es war ein sehr ausgeglichener Pokalfight, den der Kreispokalsieger in der zweiten Halbzeit für sich entscheiden konnte.

Tore: 1:0 Bohm (65.), 2:0 Kretschmann (80.)

Der PSV Wismar ist mit einer souveränen Auswärtsleistung ins Achtelfinale eingezogen. Die Partie beim Tabellenvierten der Landesklasse V in Siggelkow war aber vor allem in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen. Die Entscheidung zugunsten der Gäste fiel erst in der Schlussviertelstunde.

Tore: 0:1 (31.) Protosowitzki, 0:2/0:3/0:4 (76./79./86.) Lück

Der SV Dassow kehrte nach zuletzt drei sieglosen Spielen in der Landesklasse VI mit einem 3:0-Heimsieg gegen den SV Plate in die Erfolgsspur zurück und machten gleichzeitig ihren beiden Geburtstagskindern ein schönes Geschenk. David Burmeister feierte am Spieltag seinen 30. Geburtstag, Thomas Braun wurde am Spieltag 28. Burmeister selbst trug mit seinem Tor zum 3:0-Endstand in der 55. Minute zudem selbst dazu bei. Spätestens mit dem dritten Tor schalteten die Gastgeber einen Gang zurück.

Tore: 1:0 Tiedt (20.), 2:0 Faasch (45.), 3:0 Burmeistzer (55.) „Wir haben heute ein gutes Spiel gemacht und verdient gewonnen“, freute sich Dietrich Bössow, der Trainer des Mallentiner SV, trotz einiger unfairer Attacken, auch von den Zuschauern, über den 3:2-Sieg seiner Elf beim SV Stralendorf. Der hatte immerhin in der 1. Runde die SG Groß Stieten mit 4:0 nach Hause geschickt.

Tore: 0:1 Roxin (44.), 0:2 Gomes (48.), 0:3 Wischendorf (58.), 1:3, 2:3 (65./83.) „Gerade angesichts unserer Personalsorgen bin ich sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft“, so Gerd Rieckhoff, der Trainer des Gostorfer SV, der gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer der Landesklasse IV, die SG Warnow-Papendorf, 0:2 verlor. Über fast die gesamte Spielzeit war nämlich kein Unterschied zwischen beiden Teams festzustellen. „Leider haben wir unsere guten Chancen, und davon hatten wir einige, nicht genutzt“, ärgerte sich Rieckhoff.

Tore: 0:1 (Skibbe/58. Eigentor), 0:2 (90.) In Dorf Mecklenburg erlebte derweil der gastgebende Mecklenburger SV ein Desaster. „Auch wenn mir einige Stammspieler gefehlt haben, dass war nicht der Grund für diese herbe Heimklatsche.

Diese Partie war einfach nur ein Debakel für uns. Null Mannschaftswille, null Laufbereitschaft, einfach nur schlecht“, war Trainer Christian nach dem 1:7 gegen Dummerstorf stinksauer.

Die Achtelfinalisten auf einen Blick

SV Dassow

Warnow-Papendorf

Rotation Neu Kaliß

Gelbensande

TSG Warin

PSV Wismar

Zetor Benz

SV Warnemünde

TSV Vietlübbe

FSV Dummerstorf

Mallentiner SV

SV Karow

SV Groß Laasch

PSV Rostock

Aufbau Parchim

SG Marnitz-Suckow

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

11,2 Kilometer — Frauen: 1. Monika Thiel (Berlin) 56,29 Minuten, 2. Laura Eggert (Berlin) 59,40 min, 3. Janet   Weber   (Egger Wismar) 1:03 Stunde; Männer: 1.

10.09.2013

Monika Thiel und Hans Bender gewinnen 11,2 Km.

10.09.2013

Christoph Maack gewinnt Hauptprüfung in Oberhof. Neuer Teilnehmerrekord. Siegerschleifen für Ann-Sophie Gabriel, Lina Meier, Michael Gutt und Andre Hagemann sowie Rieke Au.

10.09.2013
Anzeige