Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Heinevetter: „Es wird ein guter Test für uns“
Sportbuzzer Sport im Norden Heinevetter: „Es wird ein guter Test für uns“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 02.02.2016

Fragen zur EM — kein Kommentar. Fragen zum deutschen Halbfinale gegen Norwegen, das heute in Krakau um 18.30 Uhr angepfiffen wird und damit quasi parallel zum Gastspiel seiner Füchse Berlin beim VfL Bad Schwartau — keine Antwort. Silvio Heinevetter verweigert jede Auskunft zum Thema. Von DHB-Trainer Dagur Sigurdsson vor der EM in Polen nach 132 Länderspielen überraschend aus dem DHB-Kader gestrichen, will er nicht angesprochen werden auf das aktuelle Handball-Märchen in Polen. Zur Aufgabe in Lübeck aber sagt der (nicht nur wegen seiner Liaison zur Schauspielerin Simone Thomalla) wohl bekannteste deutsche Handball-Torwart der Gegenwart: „Auch wenn noch einige von uns bei der EM sind, ist der Test sinnvoll. Wir werden mit acht oder neun Leuten aus unserem Bundesliga-Team kommen, dazu ein paar Nachwuchsspieler. Es wird ein guter Test.“

Das sieht auch VfL-Trainer Torge Greve so: „Die Füchse werden ein hochklassiger Gegner sein, ich hoffe, dass wir sie ein wenig ärgern können.“ Acht Tage vor dem Neustart in die Zweitliga-Saison beim TV Neuhausen ist Greve froh über den Gegner: „So können wir auf hohem Niveau noch einmal das verfestigen, was wir können.“ Unklar ist, ob bei den Berlinern Paul Drux spielen wird. Nach seiner schweren Schulterverletzung aus dem vergangenen Sommer ist der Shootingstar der Vorsaison wieder im Training, heute in Lübeck dabei, steht nach der Partie (wie alle Füchse-Spieler) für Autogramme bereit und stellt sich auch den Fragen zur EM. „Ob er spielen kann, entscheidet sich kurzfristig“, will Ex-Nationalspieler Volker Zerbe, Sportkoordinator der Füchse, nicht zu viel versprechen.

VfL-Geschäftsführer Michael Friedrichs hat angesichts des konkurrierenden EM-Halbfinals mit Zerbe & Co. zumindest einen etwas früheren Anwurf vereinbaren können: „Wir beginnen schon um 17.50 Uhr und machen auch nur zehn Minuten Pause.“ Außerdem wird das EM-Spiel im Foyer der Hansehalle live übertragen, auch die Spieler beider Teams wollen sich dort die zweite Halbzeit ansehen.

ing

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Oldesloe. Die Personalsorgen bei Stormarns drei Handball-Landesligisten reißen nicht ab. Wieder gibt es neue Ausfälle, die kaum ersetzt werden können.

28.01.2016

„Die Harzer haben wohl nur einen kleinen Kader, müssen mit ihrem dritten Torwart spielen“, ist Coach Martin „OJ“ Williams vor den zwei Duellen in der Eishockey-Oberliga mit den Falken optimistisch.

28.01.2016

Gleich in vier Kategorien wird am Wochenende in der Lübecker Hansehalle um Landestitel gekickt — dabei lautet das Motto für die meisten Teams „Dabeisein ist alles“.

28.01.2016
Anzeige