Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Holstein-Handballer erwarten SG Glinde zum Verfolgerduell
Sportbuzzer Sport im Norden Holstein-Handballer erwarten SG Glinde zum Verfolgerduell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 15.10.2015

Handball-Oberliga, Männer

VfL Bad Schwartau II — HG Hamburg-Barmbek (heute, 20.30 Uhr). Vor dem heutigen Duell mit dem Vierten hat sich Markus Warschun aus dem VfL-Lazarett zurückgemeldet. Wer aus dem Schwartauer Zweitliga-Team, das morgen in Springe aufläuft, als Verstärkung dazukommt, wird zwar erst nach dem Abschlusstraining entschieden. Aber trotzdem soll im sechsten Anlauf endlich der erste Punkt her.

Oberliga, Frauen

FC St. Pauli — ATSV Stockelsdorf (Sa., 18 Uhr). In der letzten Saison gab‘s im Frühjahr ein knappes 22:21 in eigener Halle, doch in Hamburg herrscht Haftmittelverbot. „Wir haben uns im Training darauf eingestellt“, ist „Stodo“-Trainer Andreas Juhra zuversichtlich, dass sein Team auch ohne „Backe“ der Kieztruppe Paroli bieten kann.

SH-Liga, Männer

HSG Ostsee N/G — HSG Mönkeberg/Schönkirchen (Sa., 18.15 Uhr, Gogenkroghalle, Neustadt). „Vor der dreiwöchigen Ferienpause müssen wir noch einmal ordentlich Gas geben“, betont Ostsee-Teammanager Roland Dieckmann, der eine konzentrierte Leistung von seinem Team erwartet. „Wir werden auch diesen Gegner sehr ernst nehmen“, ergänzt Trainer Thomas Knorr vor dem Duell der beiden Aufsteiger. Dabei steht ihm die beste Formation zur Verfügung. Auch Schirrmacher ist nach seiner Verletzung dabei. Schwerpunktmäßig wird er jedoch nur in der Abwehr eingesetzt. Ob Neuzugang Wagner mitmischt, will Knorr erst nach dem Abschlusstraining entscheiden.

Landesliga, Männer

HSG Holsteinische Schweiz — SG Glinde/Reinbek (So., 16 Uhr, Sievert-Halle, Eutin). Es ist das Duell des Zweiten gegen den Dritten. Holstein- Trainer Stefan Risch betont: „Das wird ein echter Prüfstein, da muss sowohl vorn als auch hinten alles klappen.“ Er hat seine Spieler mit speziellem Wurftraining auf die Begegnung vorbereitet. Zudem steht die Bestbesetzung zur Verfügung.

SV Wahlstedt — HSG Wagrien (So., 17 Uhr). Wagrien fährt nach dem Sieg gegen die Holsteinische Schweiz mit breiter Brust nach Wahlstedt, und Trainer Dominik Hollich sagt: „Dieser Erfolg hat sicherlich einen Schub gegeben, den wir mitnehmen wollen.“ Vorteil HSG: Die Gastgeber plagen Verletzungsprobleme, sie können nicht die stärkste Formation aufbieten.

rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Verbandsliga Süd-Ost

VfB Lübeck II — Bargfelder SV (Sa., 14 Uhr). Gegen das Schlusslicht ist die VfB-Zweite zwar klar favorisiert.

15.10.2015

Wenn es am Sonntag (18 Uhr) beim SC Alstertal-Langenhorn gilt, haben die Oberliga-Frauen der SG Todesfelde/Leezen keine guten Erinnerungen an die Gastgeberinnen.

15.10.2015

In Pönitz steigt das emotionale Verbandsliga-Lokalderby gegen Pansdorf.

15.10.2015
Anzeige