Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Ilgner-Sieg beim zweiten Siek-Anlauf
Sportbuzzer Sport im Norden Ilgner-Sieg beim zweiten Siek-Anlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 27.07.2017

Der Favorit gab sich keine Blöße: Bei den 20. Sieker Open hat Eric Ilgner bei den Herren 30 souverän das morgige Halbfinale erreicht. Der 33-jährige Göttinger Versicherungskaufmann nahm sich extra für seinen Start in Siek eine Woche Urlaub. „Ich war im Vorjahr zum ersten Mal dabei. Weil mir die familiäre Atmosphäre sehr gefällt, bin ich in diesem Jahr gern wieder dabei“, erzählt der ehemalige Oberliga-Spieler des SC W Göttingen, der 2016 im Halbfinale vom Sieker Vereinstrainer Juri Petrenko gestoppt worden war.

Jetzt setzte sich der topgesetzte Ilgner gegen Torsten Pätzmann (THC Horn Hamm) sicher in zwei Sätzen durch (6:1, 6:1) und trifft morgen (12.30 Uhr) auf Nils Käselau vom THC Ahrensburg). Der hatte im Achtelfinale überraschend Vorjahresfinalist Petrenko ausgeschaltet und bezwang gestern Alexander Stock (THC Horn Hamm) mit 6:2, 6:2.

Komplettiert wurde auch das Feld der Top-Vier bei den Herren 40. Nach Tobias Michael (SC Condor) und Alexander Schubert (SV Blankenese), die bereits gestern Abend ihr Halbfinale spielten (bei Red.-schluss nicht beendet), erreichten auch der topgesetzte Dirk Grabowski (TC Alsterquelle) durch ein 6:1, 6:1 gegen Holger Wiedenhöft (Lübecker TS) und Thorsten Fricke (TC Molfsee) durch ein 6:2, 6:1 gegen Grzegorz Folwarski (Over-Bullenhausen) die Vorschlussrunde. Beide treffen heute um 17 Uhr aufeinander.

ing

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Langen Atem wollen und müssen insgesamt 190 Wassersportler am Sonntag erneut beweisen.

27.07.2017

Langen Atem wollen und müssen insgesamt 190 Wassersportler am Sonntag erneut beweisen.

27.07.2017

Curauer startet mit „Chico“ als Titelverteidiger – 9. Springfestival mit 742 Pferden und 1066 Nennungen.

27.07.2017
Anzeige