Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Juliane Weihs führt das Cup-Ranking an
Sportbuzzer Sport im Norden Juliane Weihs führt das Cup-Ranking an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 07.08.2018
Die 37-jährige Juliane Weihs aus Grevesmühlen führt als Titelverteidigerin derzeit das Ranking im NWM-Springcup an. FOTOS (3): JUTTA WEGO
Wismar/Grevesmühlen

Der Pferdesport im Landkreis Nordwestmecklenburg hat an der Spitze ein hohes Niveau. Nicht von ungefähr kommt der aktuelle Landesmeister Paul Wiktor aus diesem Kreis, der sein Trainingsquartier als selbstständiger Reiter in der Anlage von André Plath in Timmendorf auf der Insel Poel aufgeschlagen hat. Die Liste der Titelsammler von Reitern aus Gadebusch, Kirch-Mummendorf, Grevesmühlen, Klützer Winkel, Timmendorf/Poel und anderen Vereinen des Kreises ist lang.

„Ich bin gespannt, wer am Ende diesmal die Nase vorn haben wird.“Hans-Joachim Richter Vorstand Kreisreiterbund NWM

Um dem Springsport weitere Impulse zu geben, hat der Vorstand des Kreisreiterbundes (KRB) Nordwestmecklenburg, mit Hans-Joachim Richter (Groß Strömkendorf) an der Spitze, 2016 einen Cup aufgelegt, der seine Wirkung nicht verfehlt. Reitern aus den Vereinen des Kreises ist dieser Cup, der in der mittelschweren Klasse ausgetragen wird, ein zusätzlicher Motivationsschub. Den drei Besten winken am Ende attraktive Geldpreise. Im ersten Jahr hat Lilli Plath (Timmendorf/Poel) den Cup gewonnen. Im vorigen Jahr Juliane Weihs vom Reitsportclub Sandfelder Grevesmühlen. „Ich bin gespannt, wer diesmal die Nase vorn hat. Die besten Chancen auf die Trophäe hat allerdings Juliane Weihs. Sie ist ja auch die Titelverteidigerin“, so der Chef des Kreisreiterbundes. Auf vier S-Turnieren im Kreis gibt es jeweils ein mittelschweres Springen, das in die Wertung für den NWM-Cup eingeht. Das vierte Wertungsspringen gilt als Finale und findet beim Hallenturnier vom 10. bis 14. Oktober in Gadebusch statt.

Wer in die Cup-Wertung kommen will, muss am Finale teilnehmen. Bisher gab es Qualifikationsspringen, die auch für Reiter aus anderen Regionen offen ausgeschrieben sind – beim Hallenturnier im April in Timmendorf, beim Juniturnier in Rehna und beim 43. Reit-, Spring- und Fahrturnier in Blowatz. 31 Reiterinnen und Reiter der Leistungsklassen eins bis vier aus elf Vereinen des Kreises NWM haben sich in diesem Jahr an den Qualifikationsspringen beteiligt. 13 Reiter kommen allein vom Reit- und Fahrverein Gadebusch.

An der Spitze des Rankings befindet sich derzeit die Titelverteidigerin aus dem Vorjahr, Juliane Weihs, vom Reitsportclub Sandfelder Grevesmühlen.Die 37-Jährige, die 2017 Hallen-Landesmeisterin in Redefin wurde, hat bei den drei Wertungsspringen 55 Punkte angesammelt. In Blowatz hat sie gewonnen, war in Timmendorf Vierte und in Rehna unter den NWM-Reitern Dritte. Eine gute Ausgangsposition für das Finale in Gadebusch.

Auf dem zweiten Platz folgt mit 41 Punkten der 17-jährige Nachwuchsreiter Johann Greve vom RFV Gadebusch. Auf dem dritten und vierten Platz liegen derzeit mit 35 und 34 Punkten Lilli Plath und ihr Vater André Plath vom Reit-, Fahr- und Sportverein Insel Poel. Beide sind beim letzten Wertungsspringen in Blowatz nicht an den Start gegangen.

Es folgen drei Reiter, die alle 33 Punkte auf ihrem Konto haben und derzeit gemeinsam den fünften Platz einnehmen. Das sind Philipp Makowei (RFV Gadebusch), Jenny Kammholz (RSV Kirch-Mummendorf) und Loreen Schreiter (RSV Zierow).

Diese fünf Reiter können die Entscheidung im Oktober in Gadebusch noch unter sich ausmachen. Die besten drei Reiter werden am Ende geehrt und belohnt.

Franz Wego

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuzugang kommt vom TSV Bützow.

07.08.2018

Ende gut, alles gut. Auch wenn der 33. Neustädter Europalauf mit 344 Finishern in sechs Konkurrenzen nicht die Resonanz der Vorjahre verzeichnete, zog Orga- Leiter Peter Massny ein positives Fazit. Und Dennis Mehlfeld (Lübecker SC) feierte seinen achten Sieg auf der Halbmarathon-Strecke.

06.08.2018

Der Aufsteiger VfB Lübeck II ist mit einer 0:2-Niederlage beim SC Weiche Flensburg 08 II in die neue Oberliga-Saison gestartet.

06.08.2018