Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden „Kellerkind“ TuS Hartenholm feuert Trainer Markus Weber
Sportbuzzer Sport im Norden „Kellerkind“ TuS Hartenholm feuert Trainer Markus Weber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 02.09.2013

Die 1:3 (0:1)-Niederlage bei TuRa Meldorf war nach Angaben des Vorstands nicht allein ausschlaggebend für die Nachricht des Tages: Die Verantwortlichen des Fußball-SH-Ligisten haben nach zuletzt sieben sieglosen Spielen die Reißleine gezogen und Trainer Markus Weber entlassen. „Eine Verbesserung der aktuellen Situation war von außen einfach nicht zu erkennen. Aus diesem Grund hat die Sportliche Leitung die Entscheidung getroffen, einen anderen Weg einzuschlagen“, heißt es seitens des Klubs. Am Sonntag um 22.30 Uhr erfuhr der 45-jährige Weber von seiner Freistellung. Zu einer Stellungsnahme war er gestern gegenüber den LN nicht bereit.

Er lobte lediglich sein ehemaliges Team, mit dem er im Sommer 2012 als Meister der Verbandsliga Süd-West den Aufstieg in die SH-Liga geschafft hatte. „Das war die tollste Mannschaft, die ich im meiner 30-jährigen Trainerkarriere je trainieren durfte“, erklärte Weber, der nach zwei Jahren im Amt vorzeitig aus seinem bis 30. Juni 2014 bestehenden Vertrag ausscheiden musste. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Bis dahin leiten Co-Trainer Roman Ehlert und Ligaobmann Heinrich-Wilhelm Genz das Training.

In Meldorf hatte Weber noch auf der Bank gesessen und nach einer umkämpften Partie bilanziert: „Die bessere Mannschaft hat verloren. Es war von meiner Elf eine tolle kämpferische Leistung.“

Allerdings flogen TuS-Kapitän Martin Genz, Keeper Christopher Newe (57.) und auch TuRa-Keeper Markus Pycha (50.) vom Feld.

Obwohl die Gäste zu Beginn mehr vom Spiel hatten, erzielte Meldorfs Timo Braasch (14.) die 1:0-Führung. In der Folge blieb Hartenholm vor dem Tor glücklos. In der zweiten Hälfte wurde es hektisch, als Schiedsrichter Lars Gruhlke Genz und Pycha nach einem Zweikampf im Strafraum vom Platz schickte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Meyerfeldt (53.) zum 1:1.

Dann der nächste Aufreger: TuS-Schlussmann Christopher Newe sah nach einem Foul ebenfalls die Rote Karte. Den folgenden Elfer netzte Claus (61.) zur erneuten TuRa-Führung ein. In der Endphase holte Meldorfs Keeper Westfalen dann Jannik Holz im Strafraum von den Beinen, den Strafstoß zum möglichen Ausgleich konnte Holfert (82.) aber nicht verwandeln. So setzte es in der Nachspielzeit noch das 1:3 durch Claus.

mare/bz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verbandsligist siegt klar gegen den TSV Lägerdorf.

02.09.2013

Der Heringsdorfer Nachwuchsschütze Vincent Haaga, der für den JSC Ratzeburg schießt, eilt in diesen Wochen von Erfolg zu Erfolg, von einer Großveranstaltung zur nächsten, ...

02.09.2013

Team von Trainer Ronald Frank belegt nach zwei Siege und zwei Niederlagen beim letzten Vorbereitungsturnier Platz drei. Saisonstart am 14. September.

02.09.2013
Anzeige