Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Läuferabend mit nationaler Klasse und gutem Trend
Sportbuzzer Sport im Norden Läuferabend mit nationaler Klasse und gutem Trend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 11.08.2015

Auch zum 3. Läuferabend des VfL Oldesloe fanden mehr als 100 Sportler den Weg ins Travestadion, um sich den angebotenen Läufen — und im Stabhochsprung — zu messen.

Außergewöhnlich an diesem Abend war der Besuch von Athleten aus der nationalen Spitze. Mit Johanna Christine Schulz und Anna-Sophie Bellerich vom SC Rönnau 74 sowie Henrik Hannemann von der LAZ Salamander Kornwestheim Ludwigsburg traten über 100, 200 und 800 m Athleten an, die bereits auf nationaler und internationaler Ebene für Aufsehen sorgten. Hannemanns 10,89 Sek.

über 100 m, elektronisch gemessen, bedeuten vermutlich einen Stadionrekord. Auch über die doppelte Distanz ließ er die Konkurrenz in 21,88 Sek. deutlich hinter sich.

Das seltene Angebot eines 1500-m-Laufes sorgte für 18 Meldungen teilweise weitgereisten Athleten. Einer davon war Andreas Müller vom LAV Zeven aus Niedersachsen, der das Rennen in 4:27,91 Min. vor Dennis Oelert (Hamburger SV) und Miguel Molero (Spiridon Schleswig) für sich entschied. Bei den Frauen siegte Nicole Adler (Kronshagen/Kiel) in 4:56,61Min. vor der erst 15-jährigen Tessa Ohlsen vom mecklenburgischen SV Blau- Weiß Grevesmühlen (5:04,40).

Die Chance, seine Bestzeit über 400 m zu verbessern, wollte Alexander Neblung von der TSG Bergedorf im Travestadion nutzen. In 51,64 Sek lief er eine ordentliche Zeit und gewann die Wertung über diese Strecke, blieb aber hinter seinen Erwartungen zurück. Nachwuchstalent Jonas Telthörster (16) vom SV Großhansdorf kam in 53,17 Sek. auf den 2. Platz, war damit einziger Athlet des KLV Stormarn unter den drei Bestplazierten.

Über 800 m wollte der 15-jährige Timon Sellmer von der LG Flensburg die DLV-Norm und Johanna Christine Schulz (21) ihre persönliche Bestzeit knacken. Doch trotz eines „Hasen“ reichte es nicht, Sellmer verpasste die 2:08,00 Min. um 13 Hundertstelsekunden. Schulz blieb in Begleitung von 400-m-Läuferin Bellerich mit 2:08.90 Min. klar hinter ihren Erwartungen zurück. Sören Kuhn, Trainer beider Frauenvom SC Rönnau 74, war indes erfreut über Bellerichs Zeit (2:12,07). Im 2. Lauf über 800 m, der wegen der vielen Anmeldungen nötig geworden war, lief Jannik Haufe (18/Urania Hamburg) in 2:04,97 souverän zum Sieg.

Der Stabhochsprung beim Läuferabend brachte fünf Meldungen, wobei sich der 18-jährige Felix Anhalt vom ausrichtenden VfL Oldesloe mit 2,55 m nur dem gleichaltrign Paul Anton Temme (LG Flensburg/3,15 m) geschlagen geben musste, aber zehn Zentimeter höher sprang als sein Trainer Willi Studt. Dahinter folgten Holger Kriedel (Ahrensburger TSV/2,25 m) und die erst 15-jährige Tabea Bernhardt (VfL Oldesloe) mit 2,15 m.

Mit mehr als 300 Teilnehmern und 400 Meldungen bei den drei Läuferabenden des VfL Oldesloe wurde der Abwärtstrend gestoppt, die 40. Auflage der Serie im kommenden Jahr ist bereits beschlossene Sache, so Organisator Hubert Woelki.

HW

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nomen est omen: Bei der 21. Senioren-WM in Lyon hat die international bewährte Leichtathletin Erika Springmann (72) erneut zugeschlagen und sich für den LBV Phönix ...

11.08.2015

Beim 5. Till-Eulenspiegel-Cup für Talente von der U10 bis zur U16 hat der gastgebende Tennis-Cup Mölln drei Titel gewinnen können.

11.08.2015

Tennisturnier des NTSV Strand 08 startet morgen mit neuer Zielsetzung und zahlreichen Ranglistenspielern.

11.08.2015
Anzeige