Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Liebers vor Meisterschaften in Form - Savchenko/Szolkowy nur zur Show
Sportbuzzer Sport im Norden Liebers vor Meisterschaften in Form - Savchenko/Szolkowy nur zur Show
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 21.12.2012
Peter Liebers ist gut in Form. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv
Anzeige
Hamburg

Nach langer Krankheitspause der Chemnitzerin sind die Ausnahmeläufer wieder gut im Training und bereiten sich auf die Europameisterschaften Ende Januar in Zagreb vor. Um die begehrten Startplätze in Kroatien wird es in Hamburg bei den Damen ein heißes Duell zwischen Sarah Hecken und Nathalie Weinzierl geben.

Nach glänzenden Wettkämpfen hat Peter Liebers aus Berlin das einzige EM-Ticket fast schon in der Tasche. „Peter hat einen Riesensprung gemacht“, sagte Elke Treitz, Vizepräsidentin der Deutschen Eislauf-Union (DEU), der Nachrichtenagentur dpa, „sein Vorsprung ist groß“. Zuletzt stand der 24 Jahre alte dreimalige Titelträger den dreifachen Axel sicher im Wettbewerb und versuchte sich auch am vierfachen Toeloop.

Die 19 Jahre alte Hecken, die auf eine große Zukunft hoffen ließ, steckt dagegen im Formtief. Will die Mannheimerin 2013 international dabei sein, muss sie fast 20 Punkte mehr holen als ihre Trainingskameradin Weinzierl. „Es wird schwer für Sarah, aber ich würde sie nicht abschreiben. Und Nathalie ist nicht uneinholbar“, erklärte Treitz.

Weinzierl hat durch die Wettkämpfe in den vergangenen Monaten schon eine so hohe Punktzahl vorgelegt, dass es schwer wird, sie einzuholen. Welche Dame den Verband bei der WM im März in Kanada vertreten soll, will die DEU am vierten Advent aber noch nicht festlegen. Zwar hat die oft verletzte Hecken bis jetzt die Norm noch nicht erfüllt, doch dafür hätte sie noch Zeit.

Savchenko/Szolkowy hatten nie geplant, in Norddeutschland zu laufen, hinzu kam nun die Absage der Vorjahressieger Maylin Hausch/Daniel Wende. Wenn der Oberstdorfer seine Rückenprobleme in den Griff bekommt, darf er bei der EM teilnehmen. Das dritte Ticket im Paarlaufen werden wohl Mari Vartmann/Aaron van Cleave aus Berlin bekommen, die ohne gleichwertige Konkurrenz am Volkspark antreten.

Das einzige EM-Ticket im Eistanzen hat das russisch-deutsche Duo Nelli Zhiganshina und Alexander Gazsi (Chemnitz/Berlin) in der Tasche. „Sie sind unangefochten derzeit unser bestes Paar“, sagte Treitz. Die begabten Tanja Kolbe und Stefano Caruso aus Berlin hatten lange mit Verletzungen zu tun und kämpfen um den Anschluss.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Tag vor Heiligabend findet am Millerntor-Stadion der 2. Critical X-Mass-Run statt. Unter dem Motto „Die Rute führt durch St. Pauli“ verläuft der fünf Kilometer lange Rundkurs unter anderem direkt durch die Arena an den Trainerbänken vorbei.

21.12.2012

Der HSV Hamburg hat im Kampf um einen Champions-League-Platz zwei wichtige Punkte geholt. Am Mittwochabend feierte der Ex-Meister einen überraschend klaren 38:27 (19:14)-Erfolg gegen die MT Melsungen und konnte damit Boden auf einen direkten Konkurrenten gutmachen.

21.12.2012

Der THW Kiel hat seine Fans mit einem Kantersieg gegen den TV Großwallstadt beschenkt. Der deutsche Handball-Rekordmeister gewann am Mittwoch sein Heimspiel in der Sparkassen-Arena locker mit 34:23(21:13) und bleibt den Rhein-Neckar-Löwen auf den Fersen.

21.12.2012
Anzeige